Sowjetische Arbeitsschutzplakate „Haare bedecken“ und „Nicht auf den Fisch treten“

Nº 271

Gefahr


Mai/Jun 2017

Von der Unannehmlichkeit bis zur Katastrophe steckt das ganze Leben voller kleiner und großer Bedrohungen, die analog zu unserer Umwelt einem ständigen Wandel unterliegen.

Von Sicherheitsvorkehrungen und Aufklärung über das richtige Vorgehen im Ernstfall bis zur Nachsorge und dem (hoffentlich eintretenden) Lerneffekt kann Design auf allen Ebenen der Gefahr wichtige Lösungsansätze aufzeigen und ist im Fall von Produkten und Systemen oft ein entscheidender Faktor, um Gefahr von vornherein auszuschließen. Anhand unterschiedlicher Beispiele untersuchen wir, wie sich das Phänomen Gefahr und das Design gegenseitig beeinflussen.

Weiterhin erkunden wir anhand ihres Romans „Der ewige Quell“ von 1943, welche Rolle Gestaltung für das Werk der Schriftstellerin Ayn Rand spielte. In der Rubrik Discourse gehen wir auf der Suche nach Schnittstellen, Parallelen und Wechselwirkungen dem Verhältnis der beiden Disziplinen Design und Anthropologie nach. 

Nº 271 erscheint am 13. April 2017. 
132 Seiten, Deutsch, Englisch, € 16,90 (DE)