ADC Young Masters Seminar.
Kommunikation im Raum

simple GmbH, Köln

22. – 23. Mai 2014

adc.de


Die Young Masters Seminare des ADC sind an ausgebildete Designer gerichtet, die ihr Wissen auf einem Spezialgebiet vertiefen möchten. Im Mai lassen ausgewählte Experten die Teilnehmer an ihren Erfahrungen zum Thema Kommunikation im Raum teilhaben.




Die Übertragung von 2-dimensionaler Kommunikation in den Raum hat sich zu einer wichtigen Disziplin entwickelt. Vor allem im Gegensatz zu der immer weiter fortschreitenden Digitalisierung bietet die räumliche Inszenierung von Information eine völlig andere Form der Wahrnehmung. Marken können sich und ihre Botschaften so erlebbar und begehbar machen, Geschichten erzählen und die Zielgruppe auf einer emotionalen Ebene erreichen. Seitens der Gestalter ist hier Know-how verschiedener Bereiche gefragt: Architektur, Grafik, Sound, Licht, Medien, Logistik … All diese Bereiche müssen durchdacht und perfekt aufeinander abgestimmt werden.

 

Während des zweitägigen Seminars gehen die eingeladenen Experten der Frage auf den Grund, wie sich Ideen räumlich realisieren und im Alltag umsetzen lassen. Auf dem Plan stehen nicht nur Vorträge, sondern auch ein Workshop und der Besuch eines Museums als Praxisbeispiel. Die Teilnahmegebühr beträgt 580 Euro (zzgl. MwSt.). Die Vorträge finden auf Deutsch statt.

 

 

Programm:

 

Donnerstag, 22. Mai

 

10:00 – 10:30

BEGRÜSSUNG

Seminarleiter Jean-Louis Vidière begrüßt die Teilnehmer und führt in das Seminar ein.

 

10:30 – 12:30

FELIX HANSEN

Ausstellen mit Geschmack.

Schmecken sehen, Verarbeitung riechen, Genuss hören? Eine kleine Exkursion in die Welt des Ausstellens von Lebensmitteln.

 

12:30 – 13:15

PAUSE

 

13:15 – 15:15

BRITTA NAGEL

Museen und Besucherzentren: Komplexe Inhalte und klare Raumbilder

 

15:30 – 18:30

JEAN-LOUIS VIDIÈRE

Museumsgestaltung Hands-On vor Ort: Führung durch das Kölner Schokoladenmuseum unter Gesichtspunkten kreativer Raumgestaltung (mit anschließender Verkostung)

 

18:30 – 19:30

AUSKLANG

 

 

Freitag, 23. Mai

 

09:30 – 11:00

JOACHIM KORTLEPEL

Ideen durchsetzen.

Was von einem Hammerkonzept in der Praxis übrig bleibt. Von spitzen Ideen bis hin zur Verräumlichung integrierter Markenkampagnen.

 

11:15 – 13:30

JEAN-LOUIS VIDIÈRE

Markenwelten: Die Formatentwicklung.

Workshop: "Gedankengänge umsetzen"

 

13:00 – 13:30

PAUSE

 

13:30 – 15:00

CHRISTOPHER BAUDER

Art for Pay - Arbeiten am Wow-Effekt

 

15:45 – 17:15

BORIS BANOZIC

Zwischen Bild und Raum

Das Überschneiden, Ineinandergreifen und Überlagern von gebauten und virtuellen Ebenen löst die Grenzen zwischen den Disziplinen auf und lässt neue hybride Formen der 3D-Kommunikation entstehen. Architektur ist dabei nicht nur „Informationsträger“, sondern wird selbst zu einer kommunikativen Maßnahme.


Shop

NÂș 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen