Alessi.
In-Possible

Design Museum Holon

– 6. Juni 2015

dmh.org.il


Die italienische Firma Alessi gehört zu den international einflussreichsten Designunternehmen. In der Sammlung des hauseigenen Museums befinden sich über 25.000 Objekte, 19.000 Zeichnungen und 20.000 Fotografien, die in Zusammenarbeit mit über 1.000 Designern entstanden. Darunter vertreten sind auch Prototypen und Konzepte, die Alessi nie für die Produktion freigab.




Oft entstehen Konzepte im Designprozess, die nicht umgesetzt werden können. Gründe dafür sind beispielsweise zu hohe und unvorhersehbare Produktionskosten oder auch der falscher Zeitpunkt für die Markteinführung. Aus diesem Grund zeigt das israelische Design Museum Holon bis zum 6. Juni 2015 in der vielseitigen Ausstellung „Alessi. In-Possible“ Skizzen, Renderings, Zeichnungen und Prototypen von Projekten sowie halbfertigen Produkten, deren Produktion nie in Serie ging. Mehr als 50 Designarbeiten von Designern wie Toyo Ito, Philippe Starck, Zaha Hadid, Patricia Urquiola, Ronan und Erwan Bouroullec und Ettore Sottsass, die zwischen 1921 und 2012 entstanden, werden vorgestellt. Die Ausstellung ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen eines großen Designunternehmens und zeigt eine neue Sicht auf die Arbeitsweise zwischen Designer und Unternehmen. Der Ausstellungskatalog gibt einen ersten Eindruck.



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #4

Stoneware Plates
by Katrin Greiling

Jetzt bestellen