Amie Siegel.
Provenance

MAK, Wien

– 31. Mai 2015

mak.at


Das MAK in Wien hat die vollständige Arbeit Provenance der New Yorker Künstlerin Amie Siegel seiner Sammlung für Gegenwartskunst hinzugefügt und präsentiert diese in der derzeit laufenden Ausstellung bis zum 31. Mai 2015.




Film, Installation, Fotografie und Performance gehören zu den Arbeitsgebieten der Künstlerin Amie Siegel. Ihre dreiteilige Installation Provenance, bestehend aus zwei Filmen und einem Druck, ist derzeit in der gleichnamigen Ausstellung im österreichischen Museum für angewandte Kunst in Wien zu sehen und betrachtet die Soziologie modernistischen Designs anhand von Möbeln, die der Schweizer Architekt Pierre Jeanneret für die Le Corbusier-Bauten der kontroversen Planstadt Chandigarh in Nordindien entwarf. Die Filminstallation Provenance (2013) zeigt in einer filmischen Erzählung die Reise der Möbel von ihrem aktuellen Standort bis hin zum Ursprungsort. Im Film sind die Möbelstücke in Privatwohnungen, Warenhäusern und sogar in Auktionen zu sehen. Auf diese Weise thematisiert Siegel die Provenienz und den Wert der Möbel und knüpft an eine Auseinandersetzung mit der Geschichte der Moderne an.



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #4

Stoneware Plates
by Katrin Greiling

Jetzt bestellen