California: Designing Freedom

The Design Museum, London

– 17. Oktober 2017

designmuseum.org


Die Ausstellung „California: Designing Freedom“ spannt einen erzählerischen Bogen von der kalifornischen Gegenkultur der 1960er-Jahre bis hin zu der Tech-Kultur aus dem heutigen Silicon Valley. 




Kalifornien spielt heute eine so wichtige Rolle im Design, dass seine Einflüsse weit über die amerikanischen Grenzen hinaus die Gestaltung und Produktkultur global beeinflussen. Produkte wie das iPhone und Facebook sind selbstverständliche Begleiter im Alltag von Millionen von Menschen und nicht mehr aus dem heutigen Leben wegzudenken. Da Produkte immer aus einer Geisteshaltung heraus entstehen, will das Londoner Design Museum den kulturellen Ursprung des heutigen Silicon Valleys aufzeigen und anhand von 300 ausgestellten Objekten analysieren, welche Ideen sich über Jahre hinweg erhalten und verbreiten konnten. Historisch wird der Erzählstrang mit dem Aufblühen der Gegenkultur in den 1960er-Jahren eröffnet. Es wird gezeigt, dass eine wesentliche Voraussetzung für die Individualisierung das Schaffen von Werkzeugen für die persönliche Befreiung war.

Durch die wachsende Bedeutung der im Silicon Valley angesiedelten Unternehmen entstand aus dem Absetzen vom Mainstream eine neue Norm, deren Einfluss weltweit zu beobachten ist. Besucher des Museums werden in eine Ideenwelt eingeladen, die gleichsam fremd und alltäglich für sie ist. Unter anderem finden sich unter den Exponaten Werke der Grafikdesigner Victor Moscoso und Rick Griffin, aber auch Infografiken, die das Ökosystem der Start-ups im Silicon Valley erklären. Die Ausstellung läuft noch bis zum17. Oktober diesen Jahres. 



















Shop

Nº 272
Muster

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #2

Photograph by
Gerhardt Kellermann

Jetzt bestellen