Chen Kuen Lee.
Empfohlen von
Jörg Stürzebecher

ifa.de


Für alle, die zwischen den Jahren noch nichts vorhaben oder nach Inspiration suchen, haben wir zusammen mit Designern und Autoren, die an den Ausgaben des Jahres 2015 mitgewirkt haben, Empfehlungen zusammengestellt.




Jörg Stürzebecher ist Autor und Dozent. Er publizierte unter anderem über die Gestalter Max Burchartz, Richard Paul Lohse und Anton Stankowski. 2015 schrieb er in form 257 über die Ausstellung „Der entfesselte Blick – Die Brüder Rasch“, in form 258 über die Dieter Roth-Ausstellung, in form 259 über das 175-jährige Jubiläum der Briefmarke sowie in form 262 über das Black Mountain College.

 

Jörg Stürzebecher empfiehlt „Chen Kuen Lee (1915–2003) – Hauslandschaften. Organisches Bauen in Stuttgart, Berlin und Taiwan“:

 

Eine überschaubare Ausstellung zur organischen Baukunst, die nicht ermüdet und mit einem schönen Detail aufwartet: Der Arbeitsraum des Architekten und Scharoun-Schülers, der in den 1930er Jahren einen chinesischen Werkbund plante, ist reduziert nachgebaut. Jetzt kann man sehen, was Lee an Büchern inspirierte. Außerdem kurios: Ein Mehrfamilienhaus Lees in Stuttgart diente als Motiv für Klaus Staecks Plakat „Deutsche Arbeiter: Die SPD will euch eure Villen im Tessin wegnehmen“.

 

Chen Kuen Lee (1915–2003)
Hauslandschaften. Organisches Bauen in Stuttgart, Berlin und Taiwan

ifa-Galerie Stuttgart
Charlottenplatz 17
70173 Stuttgart

 

– 10. Januar 2016

Dienstag bis Sonntag, 12 bis 18 Uhr
Montags und an Feiertagen geschlossen



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #3

Wooden Object by Kai Linke

Jetzt bestellen