Chic!

Hessisches Landesmuseum, Darmstadt

– 16. Oktober 2016

hlmd.de

 


Was im 17. Jahrhundert beim Bürgertum als modisch galt, kann man heute fast ausschließlich aus bildlichen Darstellungen erfahren. Originalkostüme aus dieser Zeit sind nur vereinzelt erhalten. Eine der wichtigsten und umfangreichsten Sammlungen weltweit ist noch bis zum 16. Oktober 2016 im Hessischen Landesmuseum Darmstadt zu sehen. 




Die Ausstellung umfasst neben Accessoires wie Kragenstützen, Halskrausen, bestickten Behältnissen, Schmuck und Schuhen eine Sammlung aus insgesamt 18 Kostümoberteilen. Diese entstanden zwischen 1610 und 1675 und wurden einst von wohlhabenden Damen und Herren der Kölner Gesellschaft getragen. 




Nach mehr als 70 Jahren und einer umfassenden Restaurierung sind die kostümgeschichtlichen Raritäten nun in einer Sonderausstellung zu sehen. Im Fokus der Sammlung stehen Wämser, Mieder und Oberröcke, die durch hochwertige Materialien wie Seide, Samt und Spitze sowie durch ihre Verarbeitung auffallen. 




Von Porträtisten und Genremalern wie Thomas de Keyser, Gerard ter Borch und Anthonie Palamedesz erstellte Gemälde ergänzen die Ausstellung und demonstrieren, wie die gezeigten Stücke getragen wurden. 

 

 













Shop

Nº 272
Muster

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #3

Wooden Object by Kai Linke

Jetzt bestellen