19. Juli 2018

News

Delete.
Auswahl und Zensur im Bildjournalismus

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

– 25. November 2018

mkg-hamburg.de

 

Die Ausstellung „Delete“ behandelt den Zyklus des Zeitungsbildes: von Produktionsbedingungen über Auswahlprozesse bis hin zu Druck und Zensur. Der besondere Fokus liegt auf Bildern, die nicht abgedruckt wurden, aber dennoch für Aufsehen gesorgt haben oder von hohem ästhetischen Wert sind.



 

Ausgestellt werden vier Reportagen aus der Zeit von 1968 bis 1983, inklusive 60 Reportagefotografien und vier Bildstrecken aus den Zeitschriften Kristall, Playboy, Stern und Der Bote für die evangelische Frau. Zusätzlich werden vier eigens für die Ausstellung entstandene Interviewfilme gezeigt, in denen Fotografen Einblicke in ihre Arbeit geben.

Wichtig ist dem MKG nicht nur erfolgreich abgedruckte Bilder zu zeigen, sondern auch jene, die es nicht in eine Zeitschrift geschafft haben, aber dennoch Geschichten erzählen. Fotografen haben hierfür aus ihrem persönlichen Fundus Fotografien zur Verfügung gestellt, bei deren Betrachtung der Besucher gefordert ist, sich immer wieder die Frage zu stellen, nach welchen Kriterien ein Bild beurteilt wird, wann es als druckfähig gilt und was es zeigen muss, um erfolgreich zu sein. Welche Freiheiten haben Journalisten und Fotografen überhaupt und wie viel ihres Einflusses sind sie bereit, an Redaktionen abzugeben? Stehen wirtschaftlicher Druck und das Erreichen möglichst hoher Quoten der Ästhetik des Bildes wie auch dessen Eigenschaft als Informationsmedium zunehmend im Weg? Auch der politische Kontext, der sich in die Bilder einschreibt, wird beleuchtet. Durch eine gewisse Auswahl dessen, was gezeigt und gesehen werden soll, entsteht auch eine Auswahl dessen, was erinnert und was vergessen werden soll.

Die Ausstellung zeigt, welche Kriterien für die Auswahl der Bilder letztendlich entscheidend sind und welche Rolle Ethik, Moral und Privatsphäre dabei spielen. „Delete“ ist im Rahmen der 7. Triennale der Photographie Hamburg unter dem Motto „Breaking Point“ von Juni bis September 2018 zu sehen.

Shop

Nº 280
Grenzen

form Design Magazine


Aws4 request&x amz signedheaders=host&x amz signature=f1ade8f2f7f3ef38421d5fc9d83a70e5e6303a4f9083f96bc20a8c74874c835a Jetzt bestellen

Kontakt

Verlag form GmbH & Co. KG
Wildunger Straße 8
60487 Frankfurt am Main
Germany

T +49 69 153 269 430
F +49 69 153 269 431
form@form.de

Leserservice

Fragen zur Abonnementrechnung, zum Abonnementangebot oder Adressänderung?

T +49 69 153 269 438
F +49 69 153 269 439
leserservice@form.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an, um an exklusiven Ticketverlosungen teilzunehmen, monatliche Neuigkeiten zum Magazin zu erhalten und über aktuelle Design-Events und -Publikationen informiert zu werden.

Anmelden

Design Magazine
Established 1957

 

 
form.de