Design March

Reykjavík, Island

10. – 13. März 2016

designmarch.is


Bereits zum sechsten Mal bringt Islands alljährliches Designfestival lokale und internationale Designer in Reykjavík zusammen. Mit mehr als 100 Veranstaltungen, die sich über die ganze Stadt verteilen, bildet der Design March ein viertägiges Zentrum für Gestaltung. Das vom Iceland Design Centre organisierte Festival bietet auch 2016 wieder Ausstellungen und andere Veranstaltungen, die am Fischerhafen, in den Geschäften der Hauptstraße sowie in den Studios und Galerien der Stadt stattfinden. Im Rahmen des Design Marchs präsentieren lokale Gestalter und Hersteller sowohl Möbel und Mode als auch Food Design und Architektur.




Den Auftakt des Festivals bilden die Design Talks mit Vorträgen von internationalen Gestaltern und Fragerunden in der Konferenzhalle Silfurberg des Konzerthauses Harpa. Kuratorin Hlin Helga Gudlaugsdottir und Moderator Marco Steinberg  führen während der Lectures durch das Programm. Bei den Sprechern handelt es sich in diesem Jahr um den britischen Grafiker Jonathan Barnbrook, der für David Bowie seine letzten vier Albumcover gestaltete; Lauren Bowker, die durch ihr Modelabel The Unseen bekannt wurde; Studio Swine, bestehend aus der Architektin Azusa Murakami und dem Künstler Alexander Groves; Maria Giudioce, Experience Designerin bei Autodesk; Maria Lisogorskaya, Mitbegründerin des Turner Prize gekrönten Architekturstudios Assemble; Internetexperte und Mitbegründer des Wired Magazines, Tom Loosemore, sowie um eine der bekanntesten isländischen Gestalterinnen Katrín Ólína und Thorvaldur Ingvarsson von dem global agierenden Unternehmen für Prothetik Össur.

 

 

DesignMarch 2016 | Not to be missed! from Iceland Design Centre on Vimeo.



















Shop

Nº 270
South Korea

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #2

Photograph by
Gerhardt Kellermann

Jetzt bestellen