Driverless Future

Einsendeschluss: 19. Mai 2017

driverlessfuture.com


Unter dem Leitsatz „Architecture can do more“ [Architektur kann mehr] hat es sich die New Yorker Onlineplattform Blank Space zur Aufgabe gemacht, das Potenzial von Architektur auszureizen. Mit der Intention, die Gesellschaft als Ganzes anzuregen, die Rolle von Architektur zu überdenken, sprechen sie Themen an, auf die jeder einzelne mit seinem Verhalten Einfluss nehmen kann. Die Initiatoren, der Architekt Matthew Hoffman und die Journalistin Francesca Giuliani, sind überzeugt: Gute Kommunikation ist der Schlüssel zu großartigen Ideen. Ihr neustes Projekt trägt den Namen Driverless Future.





Seit 2013 bestehend, initiierte das sogenannte Blank Space Project bereits in den vergangenen beiden Jahren den Illustrationswettbewerb Fairy Tales. Das Projekt Driverless Future entstand nun unter anderem in Zusammenarbeit mit der Stadt New York und dem New Lab. Es ruft dazu auf, nach möglichen Lösungen für eine Zukunft mit fahrerlosen Fortbewegungsmitteln zu suchen, von Parkmöglichkeiten über die neue Nutzung von Autobahnen bis hin zur Entwicklung von Computerprogrammen. Wie könnte die Infrastruktur der Stadt New York aussehen? Wie kann man mithilfe autonomer Fahrzeuge die Logistik und den Transport verbessern? Den Ideen der Teilnehmer sind keine Grenzen gesetzt. 

 

Ein ausführliches Briefing zum Wettbewerb wird auf der Homepage als PDF zur Verfügung gestellt. Die vier Finalisten erhalten eine Mitgliedschaft im Wert von 15.000 US-Dollar für das New Lab, dem größten Design- und Technologiezentrum New Yorks. Dort haben sie die Möglichkeit, mit bis zu drei weiteren Personen ein Jahr lang zu arbeiten. Des Weiteren erhält der Gewinner des ersten Preises eine Geldprämie von 2.500 US-Dollar.

 

Bis zum 6. April 2017 beträgt die Anmeldegebühr für die Onlineregistrierung 70 US-Dollar. Für spätere Anmeldungen werden 90 US-Dollar berechnet. 



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #2

Photograph by
Gerhardt Kellermann

Jetzt bestellen