Dundee Design Challenge

Einsendeschluss: 28. November 2016, 17 Uhr

dundeecityofdesign.com


Das UNESCO „Creative Cities“-Programm vernetzt weltweit Städte, um Erfahrungen, Strategien und Ideen im Bereich zeitgenössischer Kunst und Kultur miteinander auszutauschen. Seit 2014 gehört auch die schottische Stadt Dundee zum internationalen Netzwerk und verpflichtet sich als UNESCO City of Design, Gestaltung als Medium zur Problemlösung und Verbesserung der Gesellschaft zu nutzen. Im Rahmen des Wettbewerbs „Dundee Design Challenge“ ruft die Stadt zur Lösung eines Problems auf, das weltweit besteht: Obdachlosigkeit. 




Aus dem Problem der Obdachlosigkeit resultieren meistens weitere Probleme, wie etwa Lebensmittelnot, Drogenmissbrauch, mangelnde emotionale Unterstützung und fehlende Kommunikation. Dundee, die erste UNESCO City of Design des Vereinigten Königreichs, nimmt diese Probleme in Angriff und sucht nach einer digitalen Designlösung, die das Leben von Obdachlosen grundlegend verbessert. Ein besonderer Fokus wird auf die Innovation des Produktes und seine Umsetzbarkeit gelegt, zudem ist ein ausführlicher Finanzplan einzureichen. Teilnehmen kann jeder, der in einer der 69 UNESCO Creative Cities wohnt oder arbeitet. Auch die Teilnahme in Gruppen ist möglich, den Preis kann jedoch nur eine Person entgegen nehmen. Dieser setzt sich aus Hin- und Rückflug nach Dundee, einem monatlichen Gehalt von 2.000 Pfund und einer Unterkunft sowie einem Atelier zusammen. Der Aufenthalt, der zwischen Januar und Juni 2017 stattfinden wird, bezweckt eine Kollaboration mit lokalen Designern, aus der ein Prototyp des Projekts hervorgehen soll. Den Abschluss des Aufenthalts bildet eine Ausstellung. 



















Shop

Nº 270
South Korea

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #2

Photograph by
Gerhardt Kellermann

Jetzt bestellen