Eduardo Paolozzi

Yorkshire Sculpture Park, Wakefield

– 12. Juni 2016

ysp.co.uk


Nach der ersten Ausstellung in den frühen 1980er-Jahren und einer Retrospektive 1994 zu Ehren seines 70-jährigen Geburtstags, ist im Yorkshire Sculpture Park in Wakefield nun die dritte Ausstellung zum Künstler Eduardo Paolozzi zu sehen. 




Der britische Bildhauer, Kollagenkünstler, Grafiker, Filmemacher und Autor hatte von der Nachkriegszeit bis zur zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts einen prägenden Einfluss auf die britische Kunstbewegung. Der 2005 verstorbene Künstler studierte Bildhauerei an der Slade School of Fine Art in London, entwarf ab den späten 1940er-Jahren an den Surrealismus angelehnte Skulpturen. Ebenso entwickelte er eine Reihe von Kollagen, in denen er Elemente des Surrealismus mit seinem Interesse für moderne Maschinen verband und lehrte darüber hinaus an der ehemaligen Central School of Art and Design in London. Sein auf Surrealismus und Dadaismus basierender Ansatz gilt bis heute als Vorläufer der britischen Pop-Art-Bewegung.

 

Die Ausstellung im Yorkshire Sculpture Park in Wakefield (YSP) zeigt nun grafische Arbeiten der Serien Bunk, Moonstrip Empire News und Generally Dymanic Fun, die das vielseitige Schaffen des Künstlers in den Bereichen Werbung, Film, Spielzeug, Magazin, Verpackung und Technologie der Nachkriegskultur hervorheben.  



















Shop

Nº 272
Muster

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #4

Stoneware Plates
by Katrin Greiling

Jetzt bestellen