Ettore Sottsass.
Design Radical

The Met Breuer, New York

– 8. Oktober 2017

metmuseum.org


Zum ersten Mal wird im Met Breuer in New York eine Designschau gezeigt. Ausgestellt wird noch bis zum 8. Oktober 2017 eine Auswahl der Arbeiten des Designers Ettore Sottsass (1917–2007), einem der wichtigsten Vertreter des postmodernen Designs. 




Ettore Sottsass’ Arbeiten sind bekannt für den Einsatz greller Farbkombinationen und Mustern sowie für ihre starke Gegenposition zu der modernen Gestaltung, die während seiner Schaffenszeit das Design prägte. Farben wurden von ihm als eigene Sprache eingesetzt, die es seiner Auffassung nach vermochte, Emotionen auszudrücken. Oft beschäftigte ihn das Arbeiten mit Materialien, die unter extremer Hitze entstehen, etwa Keramik, Glas oder die Verwendung von Glasur. Diese Auseinandersetzung spiegelt sich auch in den Ausstellungsstücken wider. Gezeigt werden bedeutende Werke, etwa die Schreibmaschine Valentine, die er für Olivetti entwarf, Möbel, Fotografien seiner Architektur und Produkte, die als Vorläufer der Pop Consumer Electronics gelten. Zu sehen sind jedoch nicht ausschließlich die Arbeiten des Designers selbst, sondern auch Objekte, die ihn inspirierten und jene, die durch ihn inspiriert wurden. Dadurch öffnet sich ein stiller Dialog, der neue Erkenntnisse darüber bietet, wo genau die Arbeit von Sottsass positioniert werden kann und welche Bedeutung sie in einem breiteren Kontext einnimmt. In diesem Wechselspiel zeigt sich die Radikalität seines persönlichen Stils, der die Vielseitigkeit der Produkte, die er entwarf, als verbindendes Element durchzieht.




Zu sehen sind jedoch nicht ausschließlich die Arbeiten des Designers selbst, sondern auch Objekte, die ihn inspirierten und jene, die durch ihn inspiriert wurden. Dadurch öffnet sich ein stiller Dialog, der neue Erkenntnisse darüber bietet, wo genau die Arbeit von Sottsass positioniert werden kann und welche Bedeutung sie in einem breiteren Kontext einnimmt. In diesem Wechselspiel zeigt sich die Radikalität seines persönlichen Stils, der die Vielseitigkeit der Produkte, die er entwarf, als verbindendes Element durchzieht.


Shop

Nº 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen