Graphic Novel
2048. When It All Began

Museum Angewandte Kunst, Frankfurt

– 15. Juli 2015

museumangewandtekunst.de


Vom Herbst 2014 bis Juli 2015 entsteht in Frankfurt im Museum Angewandte Kunst durch den Künstler Daniel Hartlaub im Austausch mit den Besuchern und Sammlungsobjekten des Museums als Requisiten eine Graphic Novel.




Unter dem Titel „2048. When It All Began.“ [2048. Als alles begann.] realisiert der Frankfurter Künstler eine Liebesgeschichte, die im Jahr 2048 in einer Frankfurt sehr ähnlichen Stadt spielt. Tiere und Bäume kennt die Hauptfigur der Geschichte nur aus Erholungsparks und sein Leben wird von einer digitalen Begleiterin gestaltet. Durch diese erfährt er alles über ferne Orte ohne selbst dorthin reisen zu müssen. Eines Nachts bekommt er durch das Treffen mit einer unbekannten Frau, die ihre Gestalt verändern kann, eine erste Ahnung, dass die Welt gar nicht so ist, wie sie ihm bisher erschien. So wandelt er nachts durch ein Museum bis er schließlich vor einer verschlossenen Tür steht, die sich nicht öffnen lässt. Hartlaub integriert eine Vielzahl ausgestellter Objekte aus dem Museum für Angewandte Kunst in seine Geschichte und betrachtet dabei spielerisch ihre Vergangenheit. Besucher sind eingeladen, zusammen mit Hartlaub die Geschichte weiterzuentwickeln. Außerdem haben sie die Möglichkeit ihn bei seiner Arbeit und beim Zeichnen im Museum zu beobachten.

 

Daniel Hartlaub wurde 1967 geboren und ist der Neffe des expressionistischen Zeichners und Schriftstellers Felix Hartlaub. Daniel Hartlaub führt die Familientradition fort, verlegt jedoch seine Geschichten in die Zukunft. Er hat an der HfG Offenbach und am St. Martins College of Art in London studiert, bereits Filme in New York und Barcelona realisiert und als Schauspieler gearbeitet.



















Shop

Nº 272
Muster

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #3

Wooden Object by Kai Linke

Jetzt bestellen