Hanna Krüger.
Die Sammlung

MAK Wien

– 14. Dezember 2014

mak.at


Die Ausstellung „Die Sammlung – a collective structure“ zeigt erstmalig die Arbeiten der Designerin Hanna Krüger zu ihrem Projekt „Stapeln und Addieren“, das innerhalb ihres einjährigen Nespresso Design Scholarships entstanden ist. Die Ausstellung ist noch bis zum 14. Dezember im Design Labor des MAK in Wien zu sehen.




Basierend auf der Neu(an-)ordnung und Kombination von bestehenden Produkten hat die Designerin untersucht, wie sich die Auseinandersetzung mit privaten und öffentlichen Sammlungen auf die Gestaltung auswirken kann. Neuordnung, Fragmentierung und Rekontextualisierung bringen neue Entwürfe hervor, die Aneignung, Kollektivierung und Weiterführung von Bestehendem und Vorangegangenem thematisieren: Design als Assemblage, als kollektive und fortlaufende Autorenschaft, als eine Form des Sampelns, als Kulturtechnik.

Während des Projekts hat sich die Designerin zudem besonders mit der Online-Sammlung des MAK Wien und deren Rolle auseinandergesetzt: Hierzu beschreibt sie freien Zugriff auf diese spezielle Sammlung von Wissen als eine Art neue Infrastruktur oder Entwurfswerkzeug. So führt die Digitalisierung im Allgemeinen zu einer Auseinandersetzung mit neuen Auffassungen und Praktiken von künstlerischer Autorenschaft.



















Shop

Nº 270
South Korea

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #3

Wooden Object by Kai Linke

Jetzt bestellen