Hot to Cold.
An Odyssey of Architectural Adaption

Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt am Main

– 12. Februar 2017

dam-online.de


Pragmatisch-utopisch nennt der dänische Architekt Bjarke Ingels seinen Ansatz und versucht damit der heutigen Situation entgegenzuwirken, in der, wie er sagt, Architektur oft reproduziert wird, anstatt Innovationen voranzutreiben. Ganz anders die Resultate der von ihm gegründeten Bjarke Ingels Group (BIG), deren Bauten sich zwischen Realität und Fiktion bewegen, jedoch immer Ästhetik und Nachhaltigkeit miteinander vereinbaren.




Einer der grundlegendsten Nutzen von Architektur ist der Schutz vor Witterung in Extremsituationen. Die Architektur passt sich diesen klimatischen Bedürfnissen an, kann darüber hinaus aber auch durch den kulturellen oder politischen Kontext geprägt werden. Vor diesem Hintergrund präsentiert das Deutsche Architekturmuseum bis 12. Februar 2017 eine Ausstellung mit dem Titel „Hot to Cold. An Odyssey of Architectural Adaption“, in der die letzten 60 Projekte des vergleichsweise jungen Unternehmens BIG ausgestellt werden. Neben Modellen, Filmen und Mock-ups sind auch Fotografien des bekannten Architekturfotografen Iwan Baan vertreten. Die Projekte beschäftigen sich mit spezifischer Architektur, die versucht, für geografisch bedingte Probleme Lösungen zu finden. Dabei reicht das Spektrum von fiktiven Gebäuden bis hin zu real umgesetzten Bauten.

Eines der ambitionierteren Projekte ist „Amager Bakke“, eine Müllverbrennungsanlage in Kopenhagen. Seit 2013 wird an ihr gebaut. Sie soll jährlich durch die Verbrennung von 400.000 Tonnen Müll 160.000 Haushalte mit Fernwärme und 62.500 Häuser mit elektrischer Energie versorgen. Das geneigte Dach ist zudem als künstliche Skipiste geplant, um gleichzeitig als touristische Attraktion zu fungieren. Der Rauch der Anlage soll dabei in Form von Ringen aus dem Schornstein entweichen. Das alles führt zu einem futuristisch aussehenden Bauwerk, welches man durchaus als pragmatisch-utopisch bezeichnen kann. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein farbenprächtiger Katalog beim Taschen Verlag, gestaltet von Sagmeister & Walsh



















Shop

Nº 270
South Korea

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #2

Photograph by
Gerhardt Kellermann

Jetzt bestellen