In Production.
Third Issue – Self Publishing Fair for Design and Art

Museum Angewandte Kunst, Frankfurt
11–12 Oct 2013, 12–18 Uhr
issue-ffm.com


Seit 2011 findet die Issue – Self Publishing Fair for Design and Art jährlich parallel zur Frankfurter Buchmesse statt. Rund 30 junge Verlage nutzen die Plattform, um ihre Bücher, Zeitschriften und Fanzines zu zeigen. In der parallel stattfindenden Konferenz wird jedes Jahr ein anderer Aspekt aus dem Bereich Self-Publishing aufgegriffen und beleuchtet.





Unter dem Titel „In Production“ untersuchen die Teilnehmer der diesjährigen Konferenz am 11. und 12. Oktober im Frankfurt Museum Angewandte Kunst die Grenze zwischen Gestaltung und Druck.
Im Mittelpunkt soll vor allem die Produktionskette stehen. Denn als Self-Publisher nehmen Gestalter Vertrieb und Marketing in die Hand, sondern verbinden sie auch mit digitaler Technologie und Druck. Unter den Teilnehmern der Konferenz sind: Die Schweizer Gruppe Maximage, die technologisch anspruchsvolle Produktionsformen wie den Offsetdruck verfremdet. Der italienische Produktgestalter Martino Gamper, der den glatten Perfektionismus moderner Gestaltungsprozesse in Frage stellt. Der japanische Künstler Yuri Suzuki Boom. B-Side of Onomatopoeic Music, der Klangkunst und Design verbindet, während der Schweizer Grafikdesigner Jürg Lehni typisch handwerkliche Tätigkeiten einem Roboter überlässt. Und der Verleger und Drucker Gerhard Steidl, der durch den Film „How to make a book with Steidl“ einem breiteren, kulturinteressierten Publikum bekannt geworden ist.

Im Rahmen der Konferenz findet am 11. Oktober um 17 Uhr auch ein Gespräch der Grafikdesigner Heimann und Schwantes und dem Chefredakteur der form Stephan Ott zum Magazin-Relaunch statt.

 



















Shop

Nº 272
Muster

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #3

Wooden Object by Kai Linke

Jetzt bestellen