Interview mit:
Glossy.tv

zurück zur Übersicht


Gent, die belgische Stadt mit der höchsten Dichte an denkmalgeschützten Gebäuden im Land, beherbergt aktuell etwa 250.000 Einwohner und 23 Museen. Die zweitgrößte Stadt in der Region Flandern erlangte im Mittelalter durch den Tuchhandel große Bekanntheit und bringt unter anderem durch die Royal Academy of Fine Arts (KASK) und die Luca School of Arts (LUCA) zahlreiche Gestalter in den Bereichen Mode, Innenarchitektur, Film und visuelle Kommunikation hervor. Wir haben vier grafisch orientierte Studios aus Gent nach ihren Einflüssen und Lieblingsplätzen in der Stadt gefragt.




Gründungsjahr: 2004

Angestellte: 1–5

Kunden: Pukkelpop (Musikfestival, Hasselt), KAA Gent (Fußballclub), Nike, Studio Brussel (Radiosender), Café Costume (Herrenbekleidung)

Kooperationspartner: Code d’Or für Webentwicklung

Orte der Inspiration in Gent: die lebendige Atmosphäre in der Altstadt an sonnigen Tagen, S.M.A.K., Museum voor Schone Kunsten Gent (MSK), Design Museum Gent

Kreative Einflüsse: das Internet, das alltägliche Leben

 

 

Was ist für Euch besonders an der Gestaltungsszene in Gent?

 

Für ihre Größe ist die Stadt sehr kosmopolitisch.

 

 

Was zeichnet Eure Arbeitsweise aus?

 

Unser Ziel ist es, zusammen mit unseren Kunden das volle Potenzial ihrer Marke zu entfesseln. Um das erfolgreich tun zu können, versuchen wir das Markenbild mit Konsumentendaten und unserer Designperspektive zu vereinen. Unsere gestalterischen Visionen und unser Wissen über aktuelle Strömungen helfen uns dabei, Marken an relevanten Punkten neu zu definieren. Probleme betrachten wir als Chancen und setzten uns für qualitative Ergebnisse ein, die die Marken der Zukunft prägen sollen.

 

 

Wie hat sich Eure visuelle Sprache entwickelt?

 

Ursprünglich kommen wir aus dem Bereich der visuellen Kommunikation und haben uns nun verstärkt in den strategischen Bereich hinein weiterentwickelt.

 

 

Was wäre Euer Traumprojekt?

 

Gerne würden wir unsere fiktive Modemarke „Offline“ in ein reales Unternehmen verwandeln.

 

 

TOYKYO, ↗ Studio Studio, ↗ Corbin Mahieu



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #3

Wooden Object by Kai Linke

Jetzt bestellen

Dossier
Gent, Typografie
Jahr
2016
Disziplin
Grafikdesign, Kommunikationsdesign, Corporate Design
Ausgabe
form 265
Links
glossy.tv
glossy.tv/offline

Erfahren Sie mehr über Grafikdesign aus Gent in form 265. Die Ausgabe kann online über unseren Shop bestellt werden.

Text: Carolin Blöink