Interview mit Sallie Harrison:
Geometric LA

zurück zur Übersicht


Artdirektorin Sallie Harrison lebt und arbeitet als Grafikdesignerin und Fotografin in Los Angeles, einer Stadt, aus der sie all ihre Inspiration bezieht. So auch im Fall ihrer Fotostrecke “Geometric LA”, die sich aus pastellfarbenen Architekturfotografien zusammensetzt. Eine dieser Fotografien ziert das Cover von form 271 mit dem Schwerpunktthema Gefahr.




Als Artdirektorin Deines eigenen Designstudios widmest Du Dich sowohl fotografischen Werbekampagnen als auch Webdesign und Computerillustration. Wo siehst Du Deinen persönlichen Schwerpunkt?

 

Grundsätzlich geht es immer um abstrakte Kompositionen und Formen. Daraus entwickeln sich die verschiedenen Arbeiten und Medien.

 

 

Aus welchem der drei Bereiche kommst Du ursprünglich?

 

Ich bin ausgebildete Grafikdesignerin.

 

 

Die Serie „Geometric LA“ ist ein stetig wachsendes, freies Projekt, mit dem Du Dich fotografisch der Vielfalt geometrischer Muster und Linien der Architektur in Los Angeles näherst. Was hat Dich zu dieser Arbeit inspiriert?

 

Nach meinem ersten Los Angeles-Besuch war ich sofort begeistert von der Vielfalt und Schönheit der Architektur, die von Art déco bis zum Modernismus reicht. Noch im selben Jahr zog ich hier her. Los Angeles ist außerdem so eine ausufernde Stadt, dass es immer noch viele Nachbarschaften und Gebiete zu entdecken gibt. Für mich war es eine Möglichkeit, die neue Umgebung zu erforschen.




Charakteristisch für „Geometric LA“ oder die Modestrecke „Whit“ ist das Zusammenspiel von pastelligen Farben, Architektur und Schatten. Siehst Du diese Art von Fotografie als neuen Trend unserer Zeit?

 

Ja, obwohl ich bemerkt habe, dass der Pastellfarben-Trend allmählich nachlässt und eher als Ergänzung zu dunkleren Farben und Juweltönen auftaucht.

 

 

Welchem freien Projekt möchtest Du Dich in Zukunft widmen?

 

Zurzeit belege ich einen Kurs in User Experience Design. Ich habe sehr großen Spaß daran, mich in anderen Bereichen auszuprobieren und neue Fähigkeiten zu erlernen.

 

 

Du lebst und arbeitest in Los Angeles. An welchen Ort gehst Du, wenn Du in der Großstadt keine Inspiration mehr findest?

 

Zum Glück inspiriert mich Los Angeles immer noch, aber ich habe es in letzter Zeit sehr genossen, im Griffith Park in den Santa Monica Mountains wandern zu gehen. Draußen und hoch oben zu sein fühlt sich immer wie eine Erholungskur an.
















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #3

Wooden Object by Kai Linke

Jetzt bestellen

Dossier
Gefahr, Geometrie, Szenografie
Jahr
2017
Disziplin
Fotografie, Architektur, Grafikdesign
Ausgabe
form 271
Links
sallieharrison.com

Mehr zum Thema Design und Gefahr erfahren Sie in form 271. Diese Ausgabe könne Sie in unserem Shop bestellen.

Text: Nadja Angermann