Lazy Bytes

Le Lieu du Design, Paris

5. Februar – 1. März 2014

epfl-ecal-lab.ch


In den meisten Wohnzimmern befindet sich ein Fernseher. Und ein Gerät, um ihn „fernzusteuern“. Sechzig Jahre nach der Entwicklung der ersten Fernbedienung („Lazy Bones“) haben sich Studierende von vier großen Designhochschulen mit Neuinterpretationen dem Produkt gewidmet.




Das Projekt „Lazy Bytes“ entstand in einer Zusammenarbeit vom EPFL + ECAL Lab mit dem Unternehmen Kudelski. Die beteiligten Studierenden kommen vom Royal College of Art in London, den ENSCI-Les Ateliers de Paris, der Parsons The New School for Design in New York und der ECAL/University of Art and Design Lausanne. Aufgabe war es, sich auf den Wert des Objekts in Bezug auf den Nutzer zu konzentrieren und die Anzahl an Funktionen zu reduzieren. So sollte das alltägliche Verhältnis mit der digitalen Welt verbessert und erneuert werden. Die Ergebnisse dieses Projekts werden in einer Ausstellung in Paris gezeigt, die am 4. Februar 2014 um 18:30 Uhr eröffnet wird.


Shop

NÂș 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen