26. Mai 2019

News

Living in a Box.

Design und Comics

Vitra Schaudepot, Weil am Rhein

24. Mai 2019 – 20. Oktober 2019

design-museum.de

 

Was verbindet schwedische Moomins und den Butterfly Chair oder Tim und seinen Hund Struppi mit dem MR-10-Stuhl von Mies van der Rohe? Die Antwort lautet: das Comic; eine Geschichte in vielen schwarzen Boxen. Ab dem 24. Mai präsentiert das Vitra Design Museum diese spannende Beziehung in seiner Sammlung im Vitra Schaudepot anhand beispielhafter Comiczeichnungen, Graphic Novels und ergänzender Designobjekte.



 

„What an uncomfortable chair“, beschwert sich Moominpappa, der es lieber praktisch und traditionell mag, 1958 in dem beliebten schwedischen Comic „Moomin“ über den Butterfly Chair der Grupo Austral von 1938. Seit Comics gesellschaftlich relevant geworden sind, übernimmt Design die vermittelnde Rolle zwischen imaginierter Comicwelt und unserem Alltag. Designklassiker tragen hier vor allem durch visuelle Codes zum Verständnis von Gemütszuständen, Atmosphären oder des gesellschaftlichen Status der Charaktere bei. So wird eine dynamisch gekleidete Comic-Figur auf einem Eames Lounge Chair sofort als moderner Mensch wahrgenommen. In dem Maße, in dem Comiczeichner realweltliche Designobjekte für ihre Zwecke nutzen, diese teilweise auf geistreiche Weise verspotten und in ihre Fiktionen einfließen lassen, lassen sich umgekehrt auch Designer von den surrealen, fantastischen Geschichten und bunten Bilderwelten der Comics inspirieren. Vor allem ab den 1960er-Jahren, wurde die Kultur und das Design immer stärker von Comics beeinflusst. Es entstanden humorvolle Exponate an der Grenze zwischen Kunst und Design, wie zum Beispiel der Micky Maus-förmige Garriris-Stuhl (1987) des spanischen Künstlers, Comiczeichners und Designers Javier Mariscal.

Daneben zeigt die Ausstellung Beispiele aus der näheren Vergangenheit und Gegenwart wie die Graphic Novel „Eileen Gray: A House Under the Sun“ über die Designerin Eileen Gray und die Entstehung der Villa E.1027 oder drei der 50 Manga Chairs des japanischen Designstudios Nendo, die jeweils ein Gestaltungselement der komplexen Bildersprache der Mangas aufgreift.

Die Ausstellung „Living in a Box“ kombiniert die zweidimensionale mit der dreidimensionalen Ebene, ordnet diese in einen historischen Kontext ein und widmet sich mit der Beleuchtung der spannungsvollen Beziehung zwischen Design und Fiktion, auf spielerische Weise, einem hochaktuellen Thema.

Shop

Nº 282
Simulation Shifts Design

form Design Magazine


Aws4 request&x amz signedheaders=host&x amz signature=b0da388321209007999333978b7aed6929c6ddae69f63f8dca8246e144c6b20b Jetzt bestellen

Kontakt

Verlag form GmbH & Co. KG
Wildunger Straße 8
60487 Frankfurt am Main
Germany

T +49 69 153 269 430
F +49 69 153 269 431
form@form.de

Leserservice

Fragen zur Abonnementrechnung, zum Abonnementangebot oder Adressänderung?

T +49 69 153 269 438
F +49 69 153 269 439
leserservice@form.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an, um an exklusiven Ticketverlosungen teilzunehmen, monatliche Neuigkeiten zum Magazin zu erhalten und über aktuelle Design-Events und -Publikationen informiert zu werden.

Anmelden

Design Magazine
Established 1957

 

 
form.de