Lutz Fügener und Ulf Poschardt.
Zukunft ohne Visionen?

Die Neue Sammlung, München

27. Februar 2014, 18.30 Uhr

die-neue-sammlung.de


Mangelt es der Automobilindustrie an Innovationen? Inwieweit lässt sich die Entwicklung des Designs im Kontext des demografischen Wandels, der Globalisierung und der steigenden Ansprüche im Bereich der Mobilität beschreiben? In München widmen sich Lutz Fügener und Ulf Poschardt in einem der ältesten Museen für Design der Frage nach der Zukunft (ohne Vision) des Automobildesigns.





Im Rahmen der Munich Creative Business Week diskutieren Fügener, Professor für Transportation Design an der Hochschule Pforzheim und Mitinhaber des Berliner studioFT und Poschardt, stellvertretender Chefredakteur der Welt-Gruppe und bekannt für seine 1995 erschiene Dissertation „DJ Culture“, die Entwicklung des Automobildesign in Hinblick auf gesamtgesellschaftliche Veränderungen. Dabei orientieren sie sich an Paul Virilios Essay „Rasender Stillstand“ (L’Inertie Polar), in dem sich der französische Philosoph und Geschwindigkeitstheoretiker mit der Mobilität und Schnelligkeit des modernen Personentransports beschäftigt, welchen er zunehmend von der Dynamik der Kommunikation von elektronischen Medien ersetzt sieht. 



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #1

Risoprints by Sigrid Calon

Jetzt bestellen