Mainzer Designgespr├Ąche 2016: Arbeitswelten gestalten

Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz
30. Juni 2016
descom.de


Bereits seit 2002 befasst sich die Symposiumsreihe Mainzer Designgespräche, organisiert vom Designforum Rheinland-Pfalz – descom in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung, jährlich im Rahmen einer Expertenrunde mit einem neuen Schwerpunktthema. 2016 dreht sich alles um Arbeitswelten, die aus der Perspektive der Gestaltung, aber auch aus Sicht von angrenzenden Professionen, beleuchtet werden.




Die Mainzer Designgesprächen 2016 finden in diesem Jahr am 30. Juni 2016 in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz statt. In halbstündigen Vorträgen werden Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Design ihre Ansichten und Erfahrungen rund um das Thema Arbeit, die sich in den letzten Jahren stark flexibilisiert hat und künftig auf vielen Ebenen anders gedacht werden sollte, präsentieren. Welche zukünftige Rolle spielen Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Kunde? Wie können Hilfsmittel wie Apps, Innovationszentren, Workshopprogramme oder Raumgestaltung zu einem gesunden Arbeitsumfeld beitragen? Wie funktioniert die Kommunikation innerhalb individueller Arbeitszeiten? Wie viel Unverbindlichkeit ist möglich? Und vor allem, welche Leistung kann dabei Design als Strukturgeber erbringen?

 

„Flexibilität ermöglichen. Arbeitswelten gestalten“ lautet der Schwerpunkt der Vorträge und Diskussionen des Symposiums, zu dem sich Margit Sichrovski und Kim le Roux von Leroux Sichrovsky Architects, Philipp Becker und Philip Paul des Filq-Desinstudios, Michael Volkmer (Scholz und Volkmer) und Ralph Bruder des Instituts für Arbeitswissenschaften der TU-Darmstadt äußern werden. Die Vorträge schließen mit einer Diskussionsrunde, die von Andrej Kupetz vom Rat für Formgebung moderiert wird, und leiten über in ein Get-Together als Ausklang der Veranstaltung.

 

Das Symposium beginnt um 14 Uhr, wobei die Registrierung schon ab 13 Uhr möglich ist. Die Kosten der Anmeldung belaufen sich auf 40 Euro, ermäßigt 10 Euro, die hier getätigt werden kann.



















Shop

Nº 272
Muster

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum f├╝r Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #2

Photograph by
Gerhardt Kellermann

Jetzt bestellen