Mistress of Modern

The Röhsska Museum, Göteborg

27. Januar – 1. März 2015

rohsska.se


Eine bunte Mischung aus Lieblingsstücken und Gegensätzen statt einem durchgeplanten Konzept – diese Idee liegt Svenskt Tenn zugrunde. Estrid Ericson, die Gründerin des schwedischen Designlabels, wird nun mit einer Ausstellung in Göteborg geehrt. 




Estrid Ericson gründete Svenskt Tenn 1924 in Stockholm als Ladengeschäft und Werkstatt für Zinnobjekte. 1934 stieß der österreichische Designer Josef Frank hinzu und vervollständigte das Duo, das schwedisches Design so maßgeblich beeinflusste. Entgegen allen vorherrschenden Grundsätzen der Moderne setzte man bei Svenskt Tenn auf florale, an die Arts and Crafts Bewegung angelehnte Muster, viel Farbe und offene Formen, die Durchsichten ermöglichen. Es sollte Wohlbefinden und Atmosphäre geschaffen werden, der Bewohner sollte sich frei und zu Hause fühlen. Estrid Ericson selbst war als Geschäftsführerin weniger für die Entwürfe zuständig, trug aber dennoch mit ihrem Sinn für Details und ihrer Philosophie des Verbindens von auf den ersten Blick gegensätzlichen Elementen maßgeblich zum Stil des Hauses bei. Das Röhsska Museum zeigt ab Ende Januar Eindrücke aus ihrem Sommerhaus auf der Insel Tyresö. Die Ausstellung „Mistress of Modern. Estrid Ericson, founder of Svenskt Tenn“ ist in Zusammenarbeit mit Svenskt Tenn entstanden.


Shop

Nº 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen