neue baukunst!
architektur der moderne in bild und buch

Bauhaus Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin
– 10. Juni 2014
bauhaus.de


Er gilt als einer der wichtigsten Vermittler zeitgenössischer Architektur: Walter Müller-Wulckow – Kunstsammler, Historiker und Publizist – erreichte mit seinen vier „Blauen Büchern“ zur Neuen Baukunst in den 1920er-Jahren die Massen. Das Bauhaus Archiv / Museum für Gestaltung in Berlin widmet diesen Werken nun eine Ausstellung.




Müller-Wulckows Fotobände zu aktuellen Entwicklungen in der deutschen Architektur kann man durchaus als historische Bestseller bezeichnen. Er traf nicht nur den allgemeinen Zeitgeist von Aufbruch und Moderne, die für damalige Verhältnisse ungewöhnlich hohe Auflage und der erschwingliche Preis der Blauen Bücher trugen ebenfalls zur weiten Verbreitung und Popularität bei.
Die Ausstellung zeigt originale Fotografien bekannter Bauhaus-Architektur. Arthur Köster, Hugo Schmölz, Lucia Moholy und viele weitere Künstler sind mit ihren Aufnahmen für die Neue Baukunst vertreten. Ergänzt werden sie durch Skizzen, Pläne und die Korrespondenz Müller-Wulckows mit Pionieren wie Peter Behrens oder Walter Gropius, sodass ein eindrucksvolles Gesamtbild der architektonischen Avantgarde zwischen 1900 und 1930 entsteht. Begleitend finden Vorträge, Filmvorführungen und Workshops statt.

 



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #4

Stoneware Plates
by Katrin Greiling

Jetzt bestellen