Neuland

Photomuseum, Braunschweig

15. November 2013 – 12. Januar 2014

photomuseum.de


Am 14. November wird um 19 Uhr im Museum für Photographie Braunschweig eine Ausstellung der Fotografin Christa Zeißig eröffnet.




Thematisch beschäftigt sich die Fotografin mit dem Verhältnis zwischen Mensch, Landschaft und modernisiertem Lebensraum. Auf ihren längeren Reisen richtete sich ihr Interesse daher auf die Folgen der Globalisierung in den ländlichen Randgebieten Europas.

Die aktuelle Ausstellung der Künstlerin vereint ihre zwei wichtigsten Werkreihen „In Europa: Über Dörfer“ (2011–2013) und „Neuland“ (2011–2013). Gezeigt wird eine vergleichende Betrachtung traditionell-folkloristisch geprägter Peripherien unter dem Einfluss der Modernisierungsprozesse.

Zahlreiche Fotografien Zeißigs sind noch unbekannt und werden erstmalig museal im Photomuseum und im begleitenden Katalog präsentiert. Ausstellungseröffnung ist am 14. November um 19 Uhr.


Shop

NÂș 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen