Ocean of Images:
New Photography 2015

MoMA, New York

– 20. März 2016

moma.org


„New Photography“ ist eine jährlich stattfindende Ausstellung zu neuesten Arbeiten aus der Fotografie im Museum of Modern Art in New York. Anlässlich des dreißigsten Jubiläums dieser Ausstellungsserie findet New Photography in einem erweiterten Format statt: Zum ersten Mal sind fotografische Arbeiten von insgesamt 19 Künstlern und Künstlerkollektiven aus 14 Ländern zu sehen, von denen einige speziell für die Ausstellung im MoMA angefertigt wurden. 




John Szarkowski, langjähriger Direktor der Abteilung Fotografie im MoMA, initiierte die erste Ausstellung dieser Art bereits 1985 mit der Absicht eine jährliche Veranstaltung ins Leben zu rufen, um die neuesten Entwicklungen und Trends in der Fotografie hervorzuheben. Die aktuelle Ausstellung „Ocean of Images“ nimmt sich thematisch dem Internet als überbordende Bilderflut, Plattform für illegale Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Werken und als ein System von Informationsnetzwerken an. Dabei haben sich Künstler wie das New Yorker Kunst- und Medienkollektiv Dis in ihren bewegten oder unbewegten, digitalen oder analogen Bildern kritisch mit der Entwicklung von Fotografie auseinandergesetzt, analoge, digitale, virtuelle und reale Dimensionen miteinander vermischt und schließlich der Disziplin eine neue Bedeutung zugeschrieben. Zum Jubiläum der Ausstellungsserie bietet das MoMA auf seiner Webseite eine Onlineplattform an, die als Archiv die 30-jährige Geschichte anhand von Dokumenten und Bildern verdeutlicht.  



















Shop

Nº 272
Muster

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #4

Stoneware Plates
by Katrin Greiling

Jetzt bestellen