Oslo Design Fair

Lillestrøm

25. – 28. Januar 2017

oslodesignfair.com


Norwegens größte Designmesse, die „Oslo Design Fair“, zeigt sich seit 2016 mit neuem Namen und neuer visueller Identität und versucht damit, einen größeren Bezug zum norwegischen Design herzustellen, um im Bereich des skandinavischen Designs seinen eigenen Platz einzunehmen.




Zum einen soll die Messe ein Ort sein, um internationale Beziehungen aufzubauen, zum anderen soll der Schwerpunkt auf norwegischem Design bleiben. Gleichzeitig versuchen die Veranstalter das Angebot weiter auszubauen und begleitend zur Messe ein Programm in der Stadt Oslo anzubieten, um die Wahrnehmung Oslos als Designdestination zu betonen. Dabei sollen in Showrooms, Galerien und Geschäften Eröffnungen sowie Events stattfinden.

 




Die neue visuelle Identität ist vom Designbüro Bielke and Yang gestaltet. Das neue Logo wird jedes Jahr mit einer anderen Illustration „gefüllt“, um so die sich ständig verändernde Vielfältigkeit der Messe zu zeigen. Unter den Titeln „Talent“, „Tradition“ und „Trends“ zeigt die Messe, was Norwegen zu bieten hat. „Talent“ präsentiert die Designs der jungen Designszene Norwegens, „Tradition“ bezieht sich auf traditionelle norwegische Handarbeit und zu guter Letzt widmet sich „Trends“ mit „What’s hot and why?“ der Zukunft des Designs.
















Shop

Nº 272
Muster

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #4

Stoneware Plates
by Katrin Greiling

Jetzt bestellen