Papier Glacé.
100 Jahre Modefotografie bei Condé Nast

1. März – 25. Mai 2014

Palais Galliera, Musée de la mode de la ville Paris

Palaisgalliera.fr


Die Fotografiekunst kokettiert mit Eleganz und Verführung. In der Ausstellung „Papier glacé (dt. Hochglanzfotografie). Ein Jahrhundert Modefotografie bei Condé Nast“ werden 150 Fotografien der bedeutendsten Modefotografen von 1918 bis heute gezeigt: Baron Adolf de Meyer, Edward Steichen, George Hoyningen-Huene, Horst P. Horst, Cecil Beaton, Erwin Blumenfeld und Irving Penn, Guy Bourdin, William Klein, David Bailey, Helmut Newton, Bruce Weber, Peter Lindbergh, Steven Meisel, Inez van Lamsweerde & Vinoodh Matadin, und Miles Aldridge, um bloß einige Namen zu nennen. 




Die Fotos stammen aus dem Archiv von dem „Condé Nast“ Verlagsstädten wie New York, London, Paris und Mailand. Die Pressegruppe publiziert unter anderem die Zeitschriften Vogue, Vanity Fair, Glamour und GQ und spielt seit einem Jahrhundert eine wichtige Rolle im Bereich der Modefotografie. Außerdem sind in der Ausstellung 15 Haute Couture Modelle zu sehen, die zum festen Bestand des Modemuseums gehören, rund 50 Ausgaben verschiedener Magazine der Condé Nast Pressegruppe und zeitgenössische Filme, die Visionen der möglichen Zukunft von Modefotografie zeigen. Nach Berlin, Mailand und Edinbourgh wird die Ausstellung weiter nach Zürich, West Palm Beach und Tokyo ziehen. 



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #2

Photograph by
Gerhardt Kellermann

Jetzt bestellen