Post Design Festival

Kopenhagen

16. – 20. August 2016

postdesignfestival.org


Das fünftägige Post-Designfestival in Kopenhagen ermöglicht internationalen Grafikdesignern und Illustratoren ebenso wie Gestaltern anderer Disziplinen eine Plattform, um sich über die kommerziellen und ethischen Aspekte der Gestaltungsszene auszutauschen. In Talks, Diskussionen und Workshops erhalten sowohl Studierende als auch praktizierende Designer die Möglichkeit, mehr über Produkte und Projekte zu erfahren, die nicht ausschließlich zur Belieferung eines Marktes entworfen wurden, sondern zur Vermittlung eines persönlichen Ausdrucks, einer politischen Sichtweise oder eines gesellschaftlichen Kommentars entstanden sind. 




In unterschiedlichen Formaten werden die geladenen Pioniere aus der Gestaltungsszene ihre persönlichen Herangehensweisen zu politischen Themen präsentieren und erläutern, wie sie diese in ihre Arbeiten einfließen lassen. Unter den Sprechern sind Eike König (Hort), Jacob Birch (Illegal Magazine), Louise H. Sidenius (Officin), Studio Atlant, der Akademiker Lawrence Zeegen, der Photography Consultant Andreas Wellnitz, Hugh Frost (Landfill Editions), der Grafiker Bob Linney, die Illustratoren David Foldvari, Simon Vaeth und Paul Davis, ebenso wie die Illustratorin Maren Karlson und die dänische Architekten- und Designvereinigung FAOD.

Workshops werden unter anderen von Rob Lowe (Supermundane), der Illustratorin Kate Gibb und Abdul Dube gehalten.

 

Tickets für das Festival können hier erworben werden.


Shop

Nº 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen