Posters + Politics.
The Art of Activism in New York

The Museum of the City of New York

8. Juli 2015

mcny.org


Eine Diskussionsrunde widmet sich am 8. Juli einem Thema, das – obwohl vielschichtig und omnipräsent – in den Augen der Veranstalter bisher zu wenig Beachtung gefunden hat: New Yorks Geschichte der politischen Poster.





In New York trafen und treffen Menschen mit verschiedensten kulturellen Hintergründen, Weltanschauungen und Lebensentwürfen aufeinander. Poster sind ein beliebter Weg, Botschaften oder Kritiken zu gesellschaftlichen und politischen Themen zu kommunizieren. Die Veranstaltung „Posters and Politics: The Art of Activism in New York“ bringt nun fünf Positionen zusammen, um in einer Diskussionsrunde der Tradition dieses Mediums nachzugehen: Das feministische Künstlerinnenkollektiv Guerilla Girls, der Künstler Avram Finkelstein, die Konzeptkünstlerin und Schriftstellerin Kameelah Janan Rasheed, der Comiczeichner Seth Tobocman und Caitlin Condell vom Cooper Hewitt, Smithsonian Design Museum. Zeitgleich finden die Ausstellungen Activist New York, Everything Is Design: The Work of Paul Rand und How Posters Work in New York statt, die in Verbindung mit der Thematik stehen.

 

Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr. Tickets kosten regulär 16 US-Dollar, ermäßigt 12 US-Dollar.



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #2

Photograph by
Gerhardt Kellermann

Jetzt bestellen