Raumwelten

Ludwigsburg/Stuttgart

12. – 14. November 2015

raum-welten.com


Ob beim Einkaufen, zu Veranstaltungen oder im Museum – inszenierte Räume begegnen uns vielerorts. Als Plattform für Szenografie, Architektur und Medien bietet Raumwelten zum wiederholten Mal Einblicke in aktuelle Entwicklungen der räumlichen Markenkommunikation, Ausstellungs- und Messegestaltung und spricht mit vier verschiedenen Themenschwerpunkten sowohl Entscheidungsträger des Mittelstandes, Kreative, Studenten als auch interessiertes Publikum an.




An drei Veranstaltungsorten in Ludwigsburg werden Expertenvorträge, Workshops, Projektpräsentationen, Theateraufführungen, Ausstellungen und mehr in den Kategorien Business, Art and Research, Talent und Public stattfinden. Am 12. November wird im Rahmen von Raumwelten Business die Frage diskutiert, wie reale Welten heutzutage konzipiert sein müssen, damit sie neben den digitalen Angeboten bestehen können und diese sinnvoll integrieren. Am gleichen Abend verleiht der Verband Direkte Wirtschaftskommunikation die FAMAB-Awards.

 

Drei Panels aus dem Bereich Art and Research füllen den zweiten Tag, an dem sowohl die Inszenierung von Waren als auch die Gestaltung von Lernräumen und die Erschaffung von Raumwelten besprochen werden. Den Abschluss des Tages bildet die Special Lecture von Hubertus Gaßner, Direktor der Hamburger Kunsthalle, über die Konzeption von Ausstellungsräumen.

 

Raumwelten Talent ist in Kooperation mit vier Hochschulen aus dem Raum Stuttgart (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Hochschule für Technik Stuttgart, Akademie für darstellende Kunst Ludwigsburg und Filmakademie Baden-Württemberg) entstanden. Dort werden Hochschulen aus Deutschland und der Schweiz ihre Projekte, Forschungsthemen und Arbeitsweisen präsentieren und zudem die Möglichkeit haben, sich mit Agenturen über die gegenseitigen Erwartungen und Bedürfnisse auszutauschen. Studenten der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und der Hochschule für Technik Stuttgart waren unter Leitung von Thomas Hundt und Tobias Wallisser ebenfalls für den Entwurf des Raumwelten Pavillon verantwortlich, der im Akademiehof Ludwigsburg als Beispiel für Kommunikation im öffentlichen Raum gleichzeitig den Ort für weitere Vorträge und Workshops bildet.

 

Tickets für die Veranstaltungen sind hier in verschiedenen Kombinationen erhältlich, das Early Bird-Angebot gilt bis 20. Oktober 2015. Der Eintritt zu Raumwelten Talent ist frei.

 

Die kommende Ausgabe der form zum Thema Szenografie wird ebenfalls zu finden sein.



















Shop

Nº 270
South Korea

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #4

Stoneware Plates
by Katrin Greiling

Jetzt bestellen