Raumwelten 2014

Ludwigsburg/Stuttgart

23. – 25. Oktober 2014

raum-welten.com


Die diesjährige Veranstaltung Raumwelten bietet in Anknüpfung an andere erfolgreiche Veranstaltungen der letzten Jahre, wie die internationale Szenografie Biennale, eine neue Plattform in dem Bereich Szenografie, Architektur und Medien. Innerhalb der Veranstaltung gibt es Angebote zu vier verschiedenen Schwerpunkten: Business, Art & Research, Talent und Public.




Die Plattform hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Schnittstellen zwischen den verschiedenen Disziplinen deutlicher hervorzuheben. Während der Raumwelten trifft auch in diesem Jahr visionäre Architektur auf Markenkommunikation und Ausstellungs- und Messegestaltung auf die Kunst der Szenografie. Die Zielgruppe der Veranstaltung erstreckt sich von Unternehmern über Kreative bis hin zu Studenten und allgemein Kulturinteressierten.

Wie bereits erwähnt umfasst das neue, erweiterte Konzept der Veranstaltung die vier Teilbereiche Business, Art & Research, Talent und Public. Der Bereich Business hat zum Ziel mit Hilfe von Vorträgen, Best Case Studies oder Sprechstunden, potentielle Auftraggeber mit Kreativen und Agenturen zusammenzubringen. Art & Research beschreibt den Konferenzbereich der Veranstaltung. Hier sprechen Experten aus verschiedenen Disziplinen und stellen neue Entwicklungen der Branche vor. Zudem wird sich hier auch mit der Geschichte der Szenografie beschäftigt, die bis jetzt nur wenig Beachtung fand. Der Bereich Talent beschäftigt sich, wie der Name schon verrät, mit der Förderung des Nachwuchses und wird durch verschiedene Hochschulen wie die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, der Hochschule für Technik Stuttgart, der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg und der Filmakademie Baden-Württemberg organisiert. Nationale und internationale Hochschulen erhalten in diesem Rahmen die Möglichkeit ihr Lehrangebot oder besondere studentische Projekte dem Veranstaltungspublikum vorzustellen. Der letzte der vier Bereiche – Public – trägt zu einem interessante Rahmenprogramm bei und umfasst dabei verschiedene öffentliche Veranstaltungen und Aufführungen zum Thema Szenografie und Kommunikation im Raum.

 

Bis zum 7. Oktober kann man auf der Webseite der Veranstaltung noch Early Bird-Tickets zum Sonderpreis erhalten. 



















Shop

Nº 272
Muster

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #4

Stoneware Plates
by Katrin Greiling

Jetzt bestellen