Reading Andy Warhol.
Exhibition

Museum Brandhorst, München

–12. Januar 2014

museum-brandhorst.de


In München ist zurzeit eine bisher unbekannte Seite des berühmten Pop Art Künstlers Andy Warhol zu sehen. Warhol liebte Bücher und widmete sich seit seinen Studientagen und bis zu seinem Tod der kreativen Gestaltung dieses Druckmediums. 




Die Ausstellung im Museum Brandhorst zeigt nun 55 seiner Werke und erlaubt einen Einblick in bisher unbekanntes Material aus Warhols Nachlassarchiv. Zu sehen sind Themenhefte, die er an die New Yorker Modeszene verschenkte, Auftragsarbeiten größerer Verlage für Bucheinbände und Illustrationsentwürfe für Kinder- und Kochbücher sowie aus Tonbandaufnahmen zusammengestellte Texte. Noch in den ersten Jahren der Factory Studios verteilte Warhol Siebdrucke und Fotos für Gedichtbände an befreundete Dichter und dokumentierte später die filmischen und fotografischen Arbeiten der Factory in Bildbänden.

Der Ausstellungskatalog ist die erste Monographie zur Buchgestaltung Warhols und beinhaltet zwölf Textbeiträge von Marianne Dobner, Burcu Dogramaci, Simone Förster, Birgitta Heid, Lucy Mulroney, Susan M. Rossi-Wilcox, Anna Rühl, Nina Schleif, Jordan Troeller, Reva Wolf und Matt Wrbican. Der in einer deutschen und englischen Ausgabe erschienene Katalog umfasst dreihundert Abbildungen. 



















Shop

Nº 270
South Korea

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #3

Wooden Object by Kai Linke

Jetzt bestellen