see-Conference

Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden

16. April 2016

see-conference.org


Bereits seit zehn Jahren veranstaltet die Wiesbadener Agentur Scholz und Volkmer die See-Conference. In deren Mittelpunkt steht neben der Visualisierung von Informationen immer verstärkter der Nachhaltigkeitsgedanke. Auch dieses Jahr kommen zur elften Ausgabe wieder hochkarätige Sprecher in den Schlachthof nach Wiesbaden. 




Die auf der See-Conference vertretenen Themen und Disziplinen sind vielfältig: Design, Kunst, Kommunikation, Technologie, Wissenschaft oder Architektur waren bereits Teil des Programms. Dieses Jahr ist Aral Balkan als Keynote-Sprecher geladen. Der Designer, Programmierer und Menschenrechtler berät mit der von ihm gegründeten Firma Ind.ie Entscheider und große Unternehmen zu ethischen Fragen und in der Konsensfindung. Weitere Sprecher sind unter anderen Césare Peeren, Gründer von Superuse Studio, das sich auf nachhaltige und soziale Gestaltung im urbanen Raum spezialisiert hat, Cesy Leonard vom Zentrum für Politische Schönheit, einer Initiative, die sich künstlerisch für eine menschlichere Politik einsetzt, und Nonny de la Peña, die mit einer Verbindung aus Virtual Reality und Journalismus (Immersive Journalism) versucht, Krisensituationen so erlebbar zu machen, dass sie für den Betrachter ihre Abstraktheit verlieren.

Neben den Vorträgen gibt es verschiedene Workshops, eine Ausstellung zum Thema „Bilder der Zukunft“ sowie eine Party im Anschluss an die Veranstaltung. Auf dem Schlachthofgelände sorgen viele lokale Caterer für das leibliche Wohl. Am 14. April 2016 findet im Vorhinein schon ein Science-Slam im Landesmuseum Wiesbaden statt.

 

Die Tickets zur See-Conference kosten 125 Euro beziehungsweise 55 Euro für Schüler und Studierende und können hier online erworben werden.


Shop

NÂș 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen