Sí/No:
The Architecture of Urban-Think Tank

Pinakothek der Moderne, München

– 21. Februar 2016

pinakothek.de


Bereits 1998 gründeten die Architekten Alfredo Brillembourg und Hubert Klumper den Urban-Think Tank in Venezuela und beschäftigen sich mit Studien zu informellen urbanen Situationen. Neben Entwürfen für die Stadtplanung widmen sie sich besonders den Armenvierteln von Städten, beispielsweise den Favelas in Caracas, Venezuela.  




Beim Urban-Think Tank (U-TT) handelt es sich um ein interdisziplinäres Designkollektiv, wobei sich die Gründer in erster Linie als strategische Planer sehen. Ausgangspunkt der Arbeit waren Projekte in Venezuela, die eine detaillierte Analyse der urbanen Situation besonders in Favelas beinhalteten. In einem zweiten Schritt weiteten die Macher ihren Einfluss weltweit aus indem sie an verschiedenen Universitäten wie der Columbia University in New York lehrten oder ihre Projekte mittels internationaler Publikationen und Ausstellungen stärker verbreiteten. Die aktuelle Ausstellung „Sí/No: The Architecture of Urban-Think Tank“ stellt anhand von 20 Beispielprojekten informelle Siedlungsformen, kritische Fragestellungen und reale Gebäude vor. Dies erfolgt verstärkt in Form von Forschungsansätzen, Analysen und Entwicklungsstudien. 


Shop

Nº 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen