The Soil Movement

Transnatural Workspace, Amsterdam

– 26. August 2016

transnatural.org


Seit der industriellen Revolution schädigt die Menschheit die Umwelt und das gesamte Ökosystem. Dieser Problematik widmet sich die Ausstellungsreihe „Regeneration“ im Transnatural Workspace in Amsterdam noch bis Ende August mit einer ersten Ausstellung zum Thema Erde. Sie soll Wege aufzeigen, wie Natur und Technik sich gegenseitig positiv beeinflussen und biologische Erkenntnisse sinnvoll mit der Praxis verbunden werden können. 

 




Es werden Projekte von nationalen und internationalen Designern vorgestellt, die verdeutlichen, wie Mensch, Natur und Wirtschaft zu einem symbiotischen Gleichgewicht finden können. Kernthema sind innovative und nachhaltige Anwendungsmöglichkeiten zur Schadensbeseitigung und -prävention, beispielsweise durch neue Ernteverfahren und alternative Methoden für den Rohstoffabbau. 

 

 




Die aktuelle Ausstellung „The Soil Movement“ legt den Fokus auf die Regeneration des geschädigten Erdbodens aufgrund von Landwirtschaft und Umweltverschmutzung und präsentiert Möglichkeiten der natürlichen Ressourcengewinnung und neue landwirtschaftliche Systeme. Hierzu zählt auch das Projekt „Cocoon“ von der Land Life Company, in dem das Leben von Pflanzen und Bäumen in trockenen Gebieten durch die Wiederherstellung der sie umgebenden Ökosysteme gesichert wird. Die zweite und dritte Ausstellung werden sich mit den Bereichen Luft und Wasser befassen.

 

Der Transnatural Workspace ist dienstags bis freitags von 10 bis 17 Uhr und samstags von 13 bis 17 Uhr geöffnet.
















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #1

Risoprints by Sigrid Calon

Jetzt bestellen