The World of Tim Burton

Max Ernst Museum Brühl

– 3. Januar 2016

maxernstmuseum.lvr.de


Tim Burtons schaurig-fantastische Welten und ihre Bewohner sind aus Filmen wie „Edward mit den Scherenhänden“, „Beetlejuice“ oder „The Nightmare before Christmas“ weltbekannt. Eine Wanderausstellung, die seine bildkünstlerischen Werke in den Mittelpunkt stellt, macht nun in Brühl Station.




Nicht die Filme selbst, sondern Gemälde, Skizzen, Figuren, Modelle und Storyboards sind die Protagonisten der Ausstellung „The World of Tim Burton“. Sie machen die kreativen Wurzeln des Regisseurs deutlich, der nach seinem Studium am California Institute of the Arts zunächst als Trickfilmzeichner bei Disney arbeitete. Seine künstlerischen Ausdrucksformen wie Zeichnung und Malerei sind weit weniger bekannt, bilden aber die Grundlage für die Entwicklung der Figuren und Szenarien seiner Filme. Hier geht Burton ganz intuitiv und gezielt „planlos“ vor, wodurch erst die charakteristische Skurrilität kreativen Raum erhält. Seine Werke bewegen sich zwischen Realität und Traum, haben häufig etwas Morbides an sich und spielen sowohl mit Elementen des Komischen als auch des Horrors. Irgendwo zwischen Popkultur, Surrealismus und Gothic hat der Künstler einen so markanten Stil geprägt, dass das Attribut „burtonesk“ mittlerweile ein Begriff ist. Die Ausstellung will einen Einblick in seinen Denk- und Arbeitsprozess gewähren und vereint dafür über 500 Exponate. Veranstaltungen wie Filmvorführungen, Lesungen oder Konzerte finden ebenfalls im Rahmen von „The World of Tim Burton“ statt.

 

 



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #4

Stoneware Plates
by Katrin Greiling

Jetzt bestellen