ThingsCon.
The Future of Hardware

Berlin

2. – 3. Mai 2014

thingscon.com


Wen es schon immer einmal interessiert hat, was es aus dem Bereich der Hardware in Zukunft noch zu erwarten gibt, der sollte diese Konferenz in Berlin nicht verpassen. An zwei Tagen erkunden Unternehmer, Designer, Software-Entwickler und Innovatoren das „Internet der Dinge“ (Internet of Things), die dazugehörigen kompatiblen Geräte und Wearables, den 3D-Druck sowie neuartige Herstellungstechniken. 




Der erste Tag beginnt mit eineinhalb und dreistündigen Workshops und kleineren Sitzungen mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten: Ronen Kadushin führt in Designprozesse ein, die auf dem Prinzip des Geschichten Erzählens (Storytelling-based Design Process) aufgebaut sind und Sami Niemelä klärt über gestaltete Diskretion (Designing Discreetness) auf. Am darauffolgenden Tag stehen Vorträge, Präsentationen und Gespräche zu verschiedenen Themen (Ethik und Nachhaltigkeit, Open-Source-Hardware) auf dem Programm. Der Gestaltung von Hardware und deren Geräten nehmen sich Louisa Heinrich, Alasdair Allen und Rachel Rayns (Raspberry Pi) an.

 

Tickets gibt es unter thingscon. Die Konferenzsprache ist Englisch. Im Rahmen der Konferenz findet am 2. Mai die Hardware Day Berlin statt und bietet mit verschiedenen Veranstaltungen eine zusätzliche Austauschplattform.



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #1

Risoprints by Sigrid Calon

Jetzt bestellen