Together!
Die neue Architektur der Gemeinschaft

Vitra Design Museum, Weil am Rhein

– 10. September 2017

design-museum.de


Bezahlbarer Wohnraum ist vor allem im urbanen Kontext zu einer knappen Ressource geworden. Veränderte Familien- und Wohnkonzepte und der Andrang von Zuziehenden in die Städte bewirkt, dass die derzeitigen Konzepte des Wohnungsbaus den aktuellen Bedürfnissen nicht mehr genügen. Die Ausstellung „Together! Die neue Architektur der Gemeinschaft“ stellt eine Wohnalternative vor, die sich in den letzten Jahren immer besser behaupten kann: das Wohnen und Bauen im Kollektiv. 




Das Vitra Design Museum zeigt Beispiele aus Europa, Asien und den USA, die anschaulich den Facettenreichtum des Zusammenlebens in der Gemeinschaft belegen. Zunächst werden hierfür historische Vorläufer gezeigt, etwa Reformideen des 19. Jahrhunderts und Projekte aus der Hippie- und Hausbesetzerszene. Diese zeigen den gesellschaftlichen Kontext, in dem die Projekte entstanden, und wie diese als Protestform gegen die bestehenden Wohnverhältnisse genutzt wurden. Aktuelle Projekte von unterschiedlichen Architekturbüros veranschaulichen, dass durch die Auseinandersetzug mit dem begrenzten Raum und den neuen Anforderungen innovative Konzepte mit einer neuen Ästhetik entstehen.

Es verändern sich auch die Verhältnisse zwischen Öffentlichkeit und Privatsphäre. Die Eigenschaften von Stadt- und Wohnraum, Arbeiten und Wohnen werden neu zusammen gedacht und gestalterisch verschränkt. Im Umkehrschluss wird untersucht, inwiefern die Architektur das Zusammenleben seiner Bewohner beeinflusst und neue Formen hervorbringt. 



















Shop

Nº 272
Muster

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #3

Wooden Object by Kai Linke

Jetzt bestellen