Vanity of Object.
Tom Vack Design Fotografie

Pinakothek der Moderne, München

– 25. Januar 2015

die-neue-sammlung.de


In Tom Vacks Arbeiten sind die großen Namen der Designszene seit den 1980er-Jahren vereint. Für Philippe Starck, Michele De Lucchi, Ingo Maurer oder Alessandro Mendini verewigte er Möbel und Objekte in Bildern und fand dabei eine ganz eigene Sprache. Die Pinakothek der Moderne zeigt zurzeit etwa 200 Fotografien des Künstlers.




Tom Vack kam in den 1980ern von Chicago nach Europa, wo er seitdem bereits in Italien, Frankreich und Deutschland lebte und arbeitete. Sein Kundenportfolio umfasst eine beeindruckende Liste von namhaften Designern, für die er teilweise über mehrere Jahre tätig war. Anders als viele Fotografen vor ihm zeichnet seinen Stil die Inszenierung der Produkte als Teil einer Gesamtkomposition aus. „Das Objekt in einem Bild zu zeigen, und nicht das Bild eines Objektes aufzunehmen“, so formuliert er selbst seinen Gestaltungsansatz. Statt sachlicher Produktfotografie lässt er sich von Emotionen und Erinnerungen leiten und verwendet Belichtungsmethoden aus dem Film, die harte Kontraste erzeugen und Oberflächen und Materialitäten besonders hervorheben. Die Pinakothek zeigt seine Arbeiten im Kontext der ständigen Designausstellung der Neuen Sammlung. Eine begleitende Zeitung mit Abbildungen und Texten ist kostenlos im Museum erhältlich.



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #1

Risoprints by Sigrid Calon

Jetzt bestellen