Viviane Sassen

The Photographers’ Gallery, London

– 18. Januar 2015

thephotographersgallery.org.uk


Die Ausstellung „Analemma: Fashion Photography 1992–2012“ zeigt die Arbeiten der Fotografin Viviane Sassen erstmalig in London. Die mehr als 350 ausgestellten Arbeiten umfassen Fotografien zeitgenössischer Kunst und Mode.




Nach ihrer Modedesign-Ausbildung hat Sassen entschieden sich der Fotografie zuzuwenden. Ihre visuelle Formsprache ist dabei besonders durch ihren Ursprung aus Kenia geprägt und äußert sich durch lebendige Farben und starke Kontraste in Licht und Schatten.

 

Die Ausstellung zeigt ausgezeichnete Arbeiten, die für Auftraggeber wie Stella McCartney, Adidas, Carven, Bergdorf Goodman oder Miu Miu angefertigt wurden, aber auch Editorials für Magazine wie i-D, Purple, Another Magazine, Dazed & Confused oder POP. Viviane Sassen arbeitet häufig mit experimentellen Ansätzen, was sich auch in der Gestaltung der Ausstellung selbst wiederfinden lässt. Die Ausstellung zeigt deshalb verschiedene Videos und multimediale Präsentationen, inklusive Spiegel und Projektionen, die sich frei im Raum bewegen. Dieses dynamische Zusammenspiel soll Besuchern zumindest teilweise die Orientierung nehmen, um sie auf diese Weise anzuregen, bestehende Sichtweisen der Modefotografie in Frage zu stellen.

 

Der Titel der Ausstellung „Analemma“ ist vom astronomischen Phänomen der achtförmigen Kurve, die die Position der Sonne in Bezug auf die Zeit widergibt, abgeleitet. Vor dem Hintergrund der Ausstellung steht der Begriff aber auch für die konstanten jahreszeitlichen Veränderungen in der Modebranche und speziell für Viviane Sassens ästhetische Eigenheit, gewölbte Körper gegen die Sonne zu fotografieren.



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #3

Wooden Object by Kai Linke

Jetzt bestellen