Wie ge-wohnt.
Plakatwettbewerb Deutsches Studentenwerk

Anmeldeschluss: 5. Dezember 2014

studentenwerke.de


Der Start ins Studium bedeutet für viele junge Menschen häufig auch der Umzug in die ersten eigenen vier Wände. Das Deutsche Studentenwerk sucht mit dem diesjährigen Wettbewerbsthema nach Visualisierungen verschiedener Wohnformen. Teilnehmen kann jeder, der an einer staatlichen Universität in die Studiengänge Grafikdesign, Kommunikationsdesign oder Visuelle Kommunikation eingeschrieben ist.




Bereits zum 29. Mal findet der Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerkes statt. Wie immer bezieht sich die Aufgabenstellung auf ein Thema, das Hochschulen und Studierende täglich beschäftigt. In diesem Jahr geht es um die Frage, wie gewohnt wird. Die Veranstalter interessieren die verschiedenen Wohnformen – von der WG bis zum Kinderzimmer bei den Eltern –, wie sich die Suche angesichts immer weiter steigender Mieten gestaltet, welche Kriterien als wichtig erachtet werden und unter welchen Umständen sich ein Gefühl von „zu Hause sein“ einstellt. Designstudierende können bis zu drei Plakatentwürfe ihrer visuellen Interpretation einreichen. Die aufgezogenen A1-Drucke müssen spätestens am 19. Februar 2015 in Berlin vorliegen. Eine fünfköpfige Jury aus Dozenten, Vertretern der Kreativbranche und ehemaligen Preisträgern wählt 30 Arbeiten aus, die anschließend als Wanderausstellung durch die deutschen Studentenwerke touren. An die Plätze eins bis drei wird ein Preisgeld von insgesamt 5.500 Euro vergeben.



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #2

Photograph by
Gerhardt Kellermann

Jetzt bestellen