Wieder gespielt: Echochrome

zurück zur Übersicht


Seit seiner Veröffentlichung im April dieses Jahres feiert das digitale Spiel Monument Valley große Erfolge. Mit seiner minimalistischen, grafischen Anmutung befindet es sich in guter Gesellschaft: Einige Games für PC und/oder Tablets und Smartphones fallen derzeit durch ihre klaren Grundformen und -farben auf. Es wird nicht nur mit Perspektiven und unmöglichen Formen gespielt (ganz im Sinne von Maurits Cornelis Escher), sondern auch der Soundtrack bekommt eine neue Bedeutung.




Als Vorreiter der aktuellen digitalen Spiele mit minimalistischer, grafischer Anmutung kann unter anderem das 2008 in Europa erschienene Videospiel Echochrome bezeichnet werden. In dem Game von Sony Computer Entertainment geht es darum, eine Figur durch abstrakte Gebilde zu steuern, indem man die Perspektive wechselt. Die an Maurits Cornelis Eschers Zeichnungen erinnernden räumlichen Konstruktionen erscheinen als schwarze Linien auf weißem Hintergrund, mit teilweise leichten schwarz-weißen Verläufen. Die klassische Musik, die den Spieler begleitet, wurde extra komponiert. 

 

 

 

 

 

 

 

Hexagon



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #3

Wooden Object by Kai Linke

Jetzt bestellen

Dossier
Digitale Spiele
Jahr
2014
Disziplin
Game Design, Grafikdesign, Illustration
Ausgabe
form 255
Links
monumentvalleygame.com
playstation.com

 

Weitere digitale Spiele stellen wir hier und in form 255 vor. Die Ausgabe kann online über unseren Shop bestellt werden.

Text: Anja Neidhardt