Zukunftszeichen Ruhr

Einsendeschluss: 15. September 2016

zukunftszeichen.ruhr


Um die Bedeutung der Ruhrregion als Standort für Forschung und Wissenschaft stärker hervorzuheben, wird nach einem übergreifenden „Zukunftszeichen“ gesucht. Mit einem öffentlichen Wettbewerb ruft der Regionalverband Ruhr und die Stiftung Mercator Designer und Künstler dazu auf, sich mit ihren Ideen zu beteiligen.




Die Ruhrregion ist mit fünf Universitäten, drei Kunsthochschulen, 17 Fachhochschulen und 60 Instituten ein Ballungsgebiet der Wissenschaft. Ein Symbol soll die verschiedenen Einrichtungen nun verbinden und sie nach außen repräsentieren. Dabei kann es sich um eine Installation, ein Objekt oder Ähnliches handeln, das aufmerksamkeitsstark im Umfeld der betreffenden Wissenschaftszentren aufgestellt wird. Dementsprechend muss die Einreichung nicht nur kreativ sein und Orientierung bieten, sondern auch Kriterien wie Wetterbeständigkeit und technische Realisierbarkeit erfüllen. Zum Wettbewerb um das Zukunftszeichen sind sowohl einzelne Teilnehmer als auch interdisziplinäre Teams eingeladen. Frist für die Ideeneinreichung ist der 31. August 2016. Eine achtköpfige Jury aus Kultur und Wissenschaft übernimmt die Bewertung, deren Ergebnisse voraussichtlich im Frühjahr 2017 verkündet werden. Das Preisgeld für die ersten drei Plätze beläuft sich auf 10.000, 5.000 und 3.000 Euro. Das Bewerbungsformular ist hier zu finden.



















Shop

Nº 272
Muster

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #1

Risoprints by Sigrid Calon

Jetzt bestellen