Adventures of the Black Square

Whitechapel Gallery, London

– 6. April 2015

whitechapelgallery.org


Vor genau 100 Jahren fand im heutigen Sankt Petersburg die Ausstellung „0.10“ statt, die unter anderem mit Werken wie Malewitschs „Schwarzes Quadrat“ den Grundstein für die abstrakte Kunst legte. In London zeigt eine Ausstellung die Entwicklung ausgehend von diesem Ereignis bis heute.




Abstrakte Kunst beeinflusste in den vergangenen 100 Jahren verschiedene Strömungen, vom russischen Konstruktivismus über De Stijl und das Bauhaus bis hin zu zeitgenössischer Formsprache im Design. Die Ausstellung „Adventures of the Black Square. Abstract Art and Society 1915 – 2015“ bildet die Entwicklung und Stationen während dieser Zeitspanne mit den Arbeiten von 100 internationalen Künstlern ab. Vier Themenbereichen gliedern in die Bedeutung der Abstraktion für radikale Veränderung, Räumlichkeit, Utopie und den Alltag. Eine gesonderte Fläche widmet sich dem Werk des britischen Künstlers David Batchelor, der in seiner Serie „Monochromes“ seit 20 Jahren weiße Flächen im öffentlichen Raum fotografisch festhält. Ebenfalls wird Bart Lodewijks „White Li(n)es“ gezeigt, abstrakte Kreidemalerei auf Häuserfassaden. Das Rahmenprogramm umfasst Vorträge und ein zweitägiges Symposium.


Shop

Nº 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen