28. September 2016

News
Design Week Mexico

Mexiko-Stadt

5. – 9. Oktober 2016

designweekmexico.com

 

Im Jahr 2009 wurde die Design Week Mexico mit dem Ziel gegründet, Kreativität und Design als Antrieb sozialer Veränderungen zu fördern. Seitdem hat sich die Veranstaltungsreihe zur führenden Plattform des Landes für Design und Architektur entwickelt und lädt auch in diesem Jahr zu einem vielfältigen Programm an Ausstellungen, Aktivitäten, Podiumsdiskussionen und Installationen ein.



 

Für Besucher bietet sich die Gelegenheit, die jüngsten Entwicklungen der zeitgenössischen Designszene Mexikos und der Welt kennenzulernen. Zentrale Punkte der Design Week Mexico bilden eine Ausstellung des mexikanisch-amerikanischen, modernistischen Designers Don Shoemaker im Museo de Arte Moderno sowie eine Schau des japanisch-argentinischen Künstlers Kazuya Sakai, der zu den Pionieren geometrischer Abstraktion zählt. Zeitgleich zum Deutschlandjahr empfängt die zukünftige World Design Capital 2018 Mexiko-Stadt in diesem Jahr die Bundesrepublik als Gastland. Aus dieser Kooperation entstand das DWM Tamayo Project im Museum Tamayo, ein Architekturpavillon, der vom international renommierten deutschen Designstudio Nikolaus Hirsch/Michel Müller entworfen wurde. Bis Frühling 2017 wird die temporäre Installation, ähnlich dem Serpentine Pavillon in London zum zentralen sozialen Element des Museums für zeitgenössische Kunst. 

 

 

Teaser Design Week México 2016 from Design Week Mexico on Vimeo.

 

Neben dem Gastland Deutschland hebt die Veranstaltungsreihe den für seine reiche Geschichte und seine natürlichen Ressourcen bekannten mexikanischen Bundesstaat Jalisco hervor. In Verbindung mit den Gastauftritten wurde das Residenzprogramm Vision and Tradition ins Leben gerufen, bei dem im Rahmen eines dreitägigen Workshops die Zusammenarbeit zwischen jungen Designern aus Deutschland, Mexiko und Kunsthandwerkern aus Jalisco und somit ein kreativer, interkultureller Dialog ermöglicht wurde. Töpferware, gewebte Naturfasern wie Zypergras und Rosshaar sowie Holzschnitzereien zählen zu den Ergebnissen dieser Zusammenarbeit, die im Rahmen der Gruppenausstellung „Inédito“ im Museo Tamayo zu sehen sind. Die Exponate umfassen Werke von mexikanischen Kreativen wie MOB, Shelf, Inexo sowie Raúl López de la Cerda und beabsichtigen, mexikanische Traditionen zu erhalten und in Verflechtung mit zeitgenössischem Aspekt zu präsentieren. Des Weiteren hat sich das durch Spenden finanzierte Projekt Design House eine Reihe von Designern und Architekten, wie etwa Uribe Krayer, Studio Roca, Sofia Aspe und Rhyzoma mit ins Boot geholt, um ein im Künstlerviertel Polanco verortetes Haus im Neukolonial-Stil in eine innovative, ortsbezogene Installation zu verwandeln. Das Dach des Hauses wird von dem Ergebnis einer Kollaboration zwischen den Künstlern Juan Pablo Vidal, Aldo Chaparro und Alois Kronschlaeger geziert. Das Ziel ist der kulturelle Dialog zwischen internationalen kreativen Gemeinschaften und die Hervorhebung des traditionellen Handwerks im Bezug auf zeitgenössisches Design. Abgerundet wird das Programm von dem eintägigen Symposium „Creativity and Change“, das zu einer Plattform für Dialog und Debatten wird. 

Shop

Nº 274
Identity

form Design Magazine


Grid one form 274 cover 1200 Jetzt bestellen

Kontakt

Verlag form GmbH & Co. KG
Wildunger Straße 8
60487 Frankfurt am Main
Germany

T +49 69 153 269 430
F +49 69 153 269 431
form@form.de

Leserservice

Fragen zur Abonnementrechnung, zum Abonnementangebot oder Adressänderung?

T +49 69 153 269 438
F +49 69 153 269 439
leserservice@form.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an, um an exklusiven Ticketverlosungen teilzunehmen, monatliche Neuigkeiten zum Magazin zu erhalten und über aktuelle Design-Events und -Publikationen informiert zu werden.

Anmelden

Design Magazine
Established 1957

 

 
form.de