Domaine de Boisbuchet.
Design, Architecture and Nature

Lessac

– 19. September 2015

boisbuchet.org


Seit Mitte Juni bieten wieder internationale Designer, Architekten und Künstler auf dem französischen Landsitz Domaine de Boisbuchet verschiedene Workshops an, bei denen sie gemeinsam mit Studierenden und Berufstätigen aus diesen oder ähnlichen Disziplinen zum Thema „Design and the Community“ zusammenarbeiten. Das Programm, das in Kooperation mit dem Vitra Design Museum und dem Centre Pompidou entstand, bietet noch bis Mitte September über 25 Workshops an. form verlost eine kostenlose Workshop-Teilnahme.




Seit 25 Jahren finden in der Domaine de Boisbuchet Workshops zum Thema Design und verwandten Disziplinen statt, die von Designern und Architekten sowohl konzipiert als auch geleitetet werden. Gegründet wurde die viermonatige Workshop-Reihe als Non-Profit-Plattform zur Designausbildung von Alexander Vegesack, Mitbegründer und Direktor des Vitra Design Museums bis 2011.

Jedes Jahr sind die Workshops in verschiedenen historischen Gebäuden in einem Landschaftspark aus dem 19. Jahrhundert auf dem französischen Landgut verortet und bieten jeweils 20 bis 25 Teilnehmern Raum, um zu experimentieren. Während beispielsweise das Fashion- und Designstudio Bless, das Ines Kaag und Desiree Heiss 1997 gründeten, sich thematisch mit Invisible Impact Design auseinandersetzt, widmet sich das Studio Swine, das aus der japanischen Architektin Azusa Murakami und dem britischen Künstler Alexander Groves besteht, Vernacular Design and Modern Invention. Tomek und Gosia Rygalik vom Studio Rygalik befassen sich mit Table, Food and Wood, wohingegen der israelische Designer Boaz Cohen und die japanische Designerin Sayaka Yamamoto von BCXSY die Between Spaces thematisieren.

 

Gewinnen Sie eine kostenlose Teilnahme an einem Workshop Ihrer Wahl bei der Domaine de Boisbuchet. Senden Sie eine Email mit dem Betreff „Domaine de Boisbuchet“ und dem Titel des Workshops bis zum 10. Juli 2015 an redaktion@form.de. Bei Wahl der Workshops The Exquisite Kilned Corpse von Philippe Malouin, Fred Herbst und cmog und Contradiction and Connectivity von Josh Owen und cmog wird allerdings ein geringer Teilnahmebetrag (330 Euro für Studenten, 490 Euro für Berufstätige beziehungsweise 165 Euro für Studenten und 235 Euro für Berufstätige) verlangt.


Shop

Nº 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen