23. April 2014

News
Drei Fragen an: die Redaktion des Luks Magazin

 

2012 erschien die erste Ausgabe des Luks Magazins, das von Studierenden des Departements Design der HAW Hamburg initiiert wurde. Es soll als Portfolio des Studiengangs dienen, denn die HAW Hamburg bietet als einzige Hochschule in Deutschland einen eigenständigen Studiengang (Bachelor und Master) für Illustration an.

Mit dem Thema „Unglaublich Laut“ fand das Magazin bei der Jury des Karl.-H. Ditze-Preises Anklang und wurde ausgezeichnet. Auch die zweite Ausgabe „Wolpertinger“, die im Juli 2013 erschien, erzielte positive Resonanz. Dieses Jahr geht Luks nun in die dritte Runde. Zu diesem Anlass sprachen wir mit der Redaktion.



 

1. In dem Magazin setzt ihr den Schwerpunkt auf Illustration und Text. Liefert die Redaktion die literarischen Texte und kümmert sich zusätzlich um die Gestaltung oder sind das zwei voneinander getrennte Aufgabenfelder? Anhand welcher Kriterien wählt ihr die Texte und Arbeiten aus?

 

Bereits frühzeitig haben wir als Redaktion gezielt Autoren aller Art angefragt und dadurch eine Fülle spannender Texte erhalten. Diese konnten wir dann, nachdem sie von unserer Textredaktion lektoriert wurden, an unsere Illustratoren weitergeben. Gleichzeitig wurden die Teilnehmer aber auch dazu ermutigt, sich für ihre Wunschthemen selbst Texte bzw. Autoren zur Zusammenarbeit zu suchen. Bezüglich der Illustrationen waren alle Teilnehmer dazu angehalten regelmäßig Rücksprache mit der Bildredaktion zu halten. Dies ist wichtig, damit letztendlich ein schönes und anspruchsvolles Produkt entsteht – genau das sind auch unsere Kriterien, gleichwohl für Bilder und Texte.

 

2. Obwohl es zahlreiche Hochschulmagazine gibt, war die zweite Ausgabe von Luks bereits nach drei Monaten ausverkauft. Nun würdet ihr die Auflage der kommenden Ausgabe gerne durch Crowdfunding verdoppeln (das übrigens noch bis morgen um 23:59 Uhr läuft). Habt ihr mit der Kombination von Illustration und Text einen Nerv getroffen? Was ist das Besondere an Luks?

 

Der rasante Absatz der zweiten Ausgabe hat uns selbst überrascht und natürlich wahnsinnig gefreut. Was das Luks so besonders macht, ist vor allem die stilistische Vielfalt der Illustrationen, aber auch die Frische und Freiheit, mit der noch studierende Nachwuchsillustratoren an Themen herangehen. Durch die Verbindung zwischen Bild und Text schafft das Luks Magazin den Spagat zwischen Literatur und Kunst – und das in angewandter Form. Das wird sicher niemals langweilig werden.

 

3. Wann wird die dritte Ausgabe von Luks erscheinen?

 

Sie wird am 6. Juni 2014 mit einer durch die Hamburgische Kulturstiftung geförderten Ausstellung der Arbeiten im Island in Hamburg erscheinen. Alle Unterstützer und Fans sind herzlich dazu eingeladen!

Shop

Nº 274
Identity

form Design Magazine


Grid one form 274 cover 1200 Jetzt bestellen

Kontakt

Verlag form GmbH & Co. KG
Wildunger Straße 8
60487 Frankfurt am Main
Germany

T +49 69 153 269 430
F +49 69 153 269 431
form@form.de

Leserservice

Fragen zur Abonnementrechnung, zum Abonnementangebot oder Adressänderung?

T +49 69 153 269 438
F +49 69 153 269 439
leserservice@form.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an, um an exklusiven Ticketverlosungen teilzunehmen, monatliche Neuigkeiten zum Magazin zu erhalten und über aktuelle Design-Events und -Publikationen informiert zu werden.

Anmelden

Design Magazine
Established 1957

 

 
form.de