21. Juni 2018

News

form Nº 278.
Wetter

Das Wetter ist wegen seiner alltäglichen Präsenz ein so selbstverständlicher Teil unseres Lebens, dass wir dessen Gestaltungseinfluss kaum mehr reflektieren. Dabei hängt es vom Wetter ab, welche Kleidung wir tragen, es beeinflusst unsere Stimmung und lenkt – im Kleinen wie im Großen – unsere Entscheidungen und Handlungen. Deswegen gehen wir in form 278 der untrennbaren Verbindung von Wetter und Design nach.



 

Auf die Tatsache, dem Wetter ausgesetzt zu sein, reagiert der Mensch mit verschiedenen Strategien: er entwickelt Hüllen, um sich davor zu schützen; er versucht es vorherzusagen, um sich besser darauf einstellen zu können; und er versucht, es zu manipulieren, um unerwünschte Auswirkungen zu vermeiden. Diese Umgangsweisen haben wir in der aktuellen Ausgabe aus vier Perspektiven untersucht: So verrät uns Gerhard Lux vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach am Main in einem Interview, wie das Wetter vorhergesagt wird und wer diese Daten wie nutzt.

Die Entwicklung der Kleidung als schützende zweite Haut erörtert Viola Hofmann in ihrem Artikel „Out Door in Fashion – Expedition Bielefeld“ und zeigt auf, wie die Schutzfunktion in der aktuellen Outdoor-Mode ad absurdum geführt wird.

Dass die Wettergestaltung den Menschen seit jeher umtreibt, macht Sascha Pohflepps auch online zu lesender Artikel „Climate Engineering – Vom Regentanz zum Hagelflieger“ klar und stellt deren Möglichkeiten und (moralischen) Grenzen dar.

Auch wenn die bewusste Gestaltung der meteorologischen Atmosphäre (noch) außerhalb unserer Möglichkeiten liegt, ist Atmosphäre in verschiedensten Kontexten gestaltbar. Worauf es dabei ankommt, erklärt Zhuofei Wang in ihrem Text „Atmosphären gestalten – Feel the Space“.



 

Außerdem haben wir mit Luigi Colani anlässlich seines 90. Geburtstags am 2. August 2018 über die Motivation für sein Tun gesprochen. In „Gerechtigkeit gestalten – Prison Break“ stellen wir gestaltbare Alternativen zu Gefängnissen vor, in der Rubrik Archive blicken wir auf die Expo in Brüssel vor 60 Jahren zurück und in „Werkstoff formt Material – Material Enquiry“ präsentieren wir einen Gestaltungsansatz, der den Designprozess vom Material her denkt und praktiziert.

 

Wie immer stehen Ihnen drei Artikel mit zusätzlichem Bildmaterial auf unserer Webseite zur Verfügung. Aus diesem Heft können Sie drei Projektvorstellungen zum Thema „Mehrsprachigkeit gestalten“, den Artikel „Climate Engineering – Vom Regentanz zum Hagelflieger“ von Sascha Pohflepp und die Rezension des Films „Vom Bauen der Zukunft – 100 Jahre Bauhaus“ online lesen.

Shop

Nº 280
Grenzen

form Design Magazine


Aws4 request&x amz signedheaders=host&x amz signature=b74adb7678c7eb5e13a2aa96c4406a82ea1013374964d35c6d6a42ec172dbd5c Jetzt bestellen

Kontakt

Verlag form GmbH & Co. KG
Wildunger Straße 8
60487 Frankfurt am Main
Germany

T +49 69 153 269 430
F +49 69 153 269 431
form@form.de

Leserservice

Fragen zur Abonnementrechnung, zum Abonnementangebot oder Adressänderung?

T +49 69 153 269 438
F +49 69 153 269 439
leserservice@form.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an, um an exklusiven Ticketverlosungen teilzunehmen, monatliche Neuigkeiten zum Magazin zu erhalten und über aktuelle Design-Events und -Publikationen informiert zu werden.

Anmelden

Design Magazine
Established 1957

 

 
form.de